Jede Menge Abfall gesammelt

„Saubermach-Aktion“ der Naturfreunde Wasserburg am Nasenbach bei Königswart

Durch freiwillige Helfer der Naturfreunde der Ortsgruppe Wasserburg wurde am Wochenende rund um das Klosterhäusl bei Königswart eine „Saubermachaktion“ durchgeführt. Dabei konnten, natürlich unter Beachtung der geltenden Corona-Regeln, jede Menge Metallabfälle aufgesammelt und beim Wertstoffhof Soyen abgegeben werden. Es handelte sich hauptsächlich um altes Blech, Rohre und sonstige Metalle, die offenbar teilweise schon Jahrzehnte im Unterholz, beziehungsweise unter Moos begraben, im Naturschutz- und FFH-Gebiet am Nasenbach und am Innufer abgelagert waren.  

Der Dank von Vorsitzenden Rudi Meingaßner ging an die Helfer und an die Gemeinde Soyen, die einen reibungslosen Ablauf gewährleistet hatten.

Die Naturfreunde werden auch in Zukunft darauf achten, dass derartige Ablagerungen vermieden werden, da es sich bei diesem Bereich um ein erhaltenswertes Gebiet, mit einer einzigartigen Flora und Fauna, handelt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

5 Kommentare zu “Jede Menge Abfall gesammelt

  1. Absolut lobenswerte Aktion, danke allen Teilnehmern. Schade, dass es soviele Menschen gibt, die ihren Abfall einfach in der Landschaft entsorgen (das beginnt schon mit Gesichtsmasken, Zigarettenschachteln und McDonalds-Tüten am Straßenrand)!

    Antworten
  2. Veronika Berndl

    Danke für euere Arbeit! Klasse Aktion!

    Antworten
  3. Markus der Erste

    Da wird über Biber, Wolf und Bär hergezogen, die größte Umweltsau ist aber der Mensch (…)

    Antworten
    1. Da haben Sie recht!

      Antworten
    2. Genau so ist es. Aber das ist eben die abendländische Einstellung – “Macht euch die Erde untertan”.

      Antworten