Ischgl lässt grüßen

In Österreich wird es im kommenden Winter in den Skigebieten kein Après-Ski geben - Mundschutz in Gondeln

image_pdfimage_print

Für den Altlandkreis ist es  d a s  Ziel zum Wintersport: Österreich – dort wird es im kommenden Winter in den Skigebieten kein Après-Ski geben! Skivergnügen ja, aber ohne Après-Ski – das hat der österreichische Bundeskanzler Kurz erklärt, wie der Bayerische Rundfunk heute berichtet. Ziel sei es, einen sicheren Wintertourismus zu ermöglichen. In Gondeln müsse zudem ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. In Lokalen dürfe nur an Tischen gegessen und getrunken werden.

Quelle: Bayerischer Rundfunk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “Ischgl lässt grüßen

  1. Nachdem Tirol und folgend wahrscheinlich Restösterreich Risikogebiet ist und sicherlich immer wieder sein wird oder generell bleibt. Wird eh keiner zum Skifahren da hinfahren bzw. nächtigen.
    Da kann der Herr Kurz schon was “erklären” und es nach Deutschland schallen lassen, wenn ihm das RKI sein Land zum Risikogebiet macht.
    Denke, damit ist Österreich nicht mehr DAS Land für den Altlandkreis, das hat sich dann schnell erledigt.

    Antworten
  2. Freuen uns schon auf die ersten Schwünge ⛷🏂👍

    Antworten
  3. Schifahren ist gesund, macht Spaß
    und macht den Kopf frei !
    Berg – Sport im gesunden Klima
    spielen die Haupt-Rolle.
    Leben und leben lassen !

    Antworten