Inzidenz steigt und steigt

Eine Woche nach Ostern wächst die Sorge auch im Landkreis - Zurück per Notbremse ab dem Mittwoch?

Tag zwei über der 100 – und die Tendenz ist leider weiter steigend: Auch am heutigen Sonntagmorgen gibt es keine guten Inzidenz-Nachrichten für den Landkreis vom RKI: Die Fallzahlen bleiben über der so kritischen 100er-Marke – trotz Sonntag bei nun 114,4 Fällen. Bleibt das auch am morgigen Montag so – dem Schulbeginn – dann muss ab dem Mittwoch die Notbremse greifen. Und genau die wird nun für ganz Deutschland einheitlich verschärft (wir berichteten). Am Dienstag sind dazu die Beratungen, was genau festgeschrieben wird per Gesetz! Die Stadt Rosenheim steigt heute in der Inzidenz ebenfalls weiter – auf nun 154,2 Fälle …

Große Sorge derweil weiterhin im Landkreis Mühldorf mit den Altlandkreis-Gemeinden um Haag, Rechtmehring und Gars: Die Inzidenz rast heute auf 256,3. Ebenso der Nachbar-Landkreis Traunstein – auf nun 225 Fälle in der Inzidenz.

Der ganze Freistaat liegt heute Morgen bei 138,7 Fällen in der Inzidenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

6 Kommentare zu “Inzidenz steigt und steigt

  1. traurig aber wahr

    (…) manche bürger verstehen auch gar nicht, was los ist bzw können sich nicht über massnahmen informieren – sei es der sprache geschuldet oder des nicht lesen könnens. Da sollte man als betroffene gemeinde, stadt vielleicht mehr hilfe leisten.

    Antworten
  2. Lothar Uwe Schindler

    Die Politik hatt versagt von Anfang an bester Beweis bei der Impfstoff Versorgung der kleine Mann wird in seinen Grundrechten beschnitten. Desweiterem hätte man letztes Jahr den Reiseverkehr komplett herunter gefahren dann hätte so einiges vermieden werden können siehe osterverkehr Mallorca (…)

    Antworten
  3. Vielleicht sollten sich die Bürger mal Gedanken machen an was das liegen könnte warum die Zahlen so hoch sind

    alleine weil sich Familien treffen wollen bestimmt nicht

    es sind die Osterferien vorbei die Reisenden zurück vom Urlaub gekommen sind, man hätte sie halt nicht reisen lassen sollen

    dann wär bestimmt alles besser

    jetzt müssen die Leute die sich an die Regeln halten wieder alles büßen

    und dann die Ausgangsbeschränkung wieder auf 21 Uhr zurückschrauben finde ich unmöglich als wenn der Virus ab diesem Zeitpunkt schlimmer als am Tag wäre (…)

    Antworten
  4. Ja der virus ist schlau der macht mämlich vorm aldi halt, aber ins innkaufhaus geht er rein. Genauso wie er nicht vor der gastro halt macht. Er ist auch ein echter kenner und geht ins kino und weiss ob sich mehr als 2 haushälte treffen.

    Antworten
  5. DIE POLITIK HAT KOMPLETT VERSAGT ,
    Mehr kann man dazu nicht mehr sagen.

    Antworten
  6. @Ronner:genau. Und nun reisst die Kanzlerin den nächsten Eckpfeiler aus unserem GG. Und das alles bei 80% Zustimmung der Bevölkerung.
    Macht doch endlich den totalen Lockdown, wie das hier ja auch so oft gefordert wird, dann würde man mal sehen, was das alles für ein Schwachsinn ist mit den Inzidenzwerten.
    Wenn wir alle in Selbstisolation gehen und wirklich keiner mehr arbeiten würde, natuerlich auch nicht in die Schule oder Kindergarten, kein Supermarkt geöffnet, dann wäre es durchaus wahrscheinlich, daß dieser Wert erheblich sinkt.
    Wie lange wollen wir so leben?
    Und wenn die Türen wieder aufgehen, steigt dieser Wert wieder.
    Wer von Zero Covid schwafelt ist,…. Darf ich wohl hier nicht schreiben.
    Und wenn den Regierenden nach einem Jahr nichts besseres einfällt als alle Bürger zu Hause einzusperren, dann sollten sie einfach ihr Ränzlein packen und sich auch zu Hause einsperren.

    Antworten