„Insel der Wünsche”

Unser Buchtipp (211) mit Verlosung - Heute geht es um einen Roman

image_pdfimage_print

Bestseller, Romane, Fach- und Kinderbücher, Ratgeber und vieles mehr – egal, welches Genre! Mit der Buchhandlung Fabula und der Wasserburger Stimme sind Leseratten und solche, die es werden wollen, das ganze Jahr über bestens beraten. Einmal pro Woche gibt’s an dieser Stelle unseren Buchtipp, zusammengestellt von den Mitarbeitern von Fabula. Und wir verlosen jede Woche ein Buch aus einer großen Auswahl. Heute geht es um einen Roman.

Buchtipp 210

Roman
Titel: Die Insel der Wünsche (1)
            

Autor: Anna Jessen
Verlag: Goldmann

Preis:  15,00

Für
+ Erwachsene

+ jugendliche ab 15 Jahren

 

Fazit vorneweg:
Spannend vom Anfang bis zum Ende. Man verzweifelt beim Lesen oft, weil man helfen will und gar nicht so schnell lesen kann, wie man wissen will, wie es weitergeht.

Ich warte jetzt schon auf Band 2 der Triologie.

 

Ein Auszug: „Aber Herr Hesters hat mir angeboten, hier zu arbeiten.“ So leicht wurde sie sich nicht abschütten lassen. Nun, da sie es bis hierher geschafft hatte, musste sie einfach mit dem Hotelier sprechen. Und er musste Ihr die Stelle als Zimmermädchen geben! „So einem Zigeunergör? Ganz sicher nicht. Ich hol den Gendarm, der wird dir schon zeigen, was wir hier mit Gesindel machen….!“ Die Hausdame wandte sich ab und tat, als müsse sie sich dringenderen Aufgaben widmen. Tine indes drehte sich um und versuchte, die Stufen des Hauses so würdevoll wie möglich wieder hinabzusteigen und nicht umzuschauen. Niemand sollte ihre Tränen sehen.

Inhalt:

Tine-aufgewachsen im armen Gängeviertel Hamburgs, arbeitet als Blumenmädchen, um Ihre Familie mit 10 Kindern und dem arbeitsunfähigen Vater zu unterstützen. Als sie eines Tages den jungen Hr. Heesters trifft, der Ihr anbietet nach Helgoland zu kommen, um als Zimmermädchen zu arbeiten, fasst Sie den Entschluss es zu versuchen. Sie haut ab und erreicht nach einer schrecklichen Überfahrt Helgoland mittel- und leider auch erfolglos. Sie scheitert schon an der Hausdame. Zum Glück trifft sie gütige Menschen, die ihr Obdach geben und später sogar einen Job vermitteln. Durch Fleiß, Geduld, Herzensgüte und Zähigkeit gelingt es ihr nicht nur auf Helgoland zu bleiben, sondern auch die Anerkennung der Helgoländer zu gewinnen.

Irgendwann trifft sie auch wieder auf den Hotelier Heesters, der ihr eine zweite Chance anbietet, doch dann muß sie unerwartet zurück nach Hamburg…..es ist zum verzweifeln, wird Sie es je schaffen zurück zu kehren und wird er ihr eine dritte Chance geben.

Der Link zum Buchkauf …

 

Und so kann man ein Buch bei Fabula gewinnen:
 

Bis zum nächsten Buchtipp kommenden Montag

eine Mail senden an: verlosung@wasserburger-stimme.de

Stichwort diesmal:

Insel

Vollständigen Namen und Wohnort nicht vergessen!

Der Gewinner wird per Mail informiert. Viel Glück!

 

Der nächste Gewinner ist:

 

Renate Klinger, Babensham

 

Der Gewinner / die Gewinnerin erhält das Buch zum Buchtipp oder – bei anderem Buchgeschmack – ein gleichwertiges Buch aus der Gewinn-Kiste.

Wir speichern keine personenbezogenen Daten oder geben solche weiter. Mail-Adresse, Name und Wohnort werden nach der Verlosung gelöscht.
Siehe auch Datenschutzerklärung*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren