Innehalten …

Förderverein DONUM VITAE Rosenheim mit besinnlichem Benefizkonzert

image_pdfimage_print

Es ist nun schon gute Advent-Tradition geworden, dass sich Freunde von DONUM VITAE, der Altkatholischen Kirche sowie von Chormusik und Rhythmik vor Weihnachten zu einem Konzert treffen. Bereits zum fünften Mal stellte der Förderverein DONUM VITAE Rosenheim e.V. ein Benefizkonzert auf die Beine, diesmal unter dem Motto „Inne…halten“. So genossen die rund 150 Zuhörer in der Altkatholischen Kirche in Rosenheim ein Konzert bei Kerzenschein mit ruhigen und fetzigen Gospels, Trommelklängen, mantra-artigen Gesängen und besinnlichen Texten.

Treue Musiker, die unentgeltlich auftreten, sind das Ensemble „Vierundeinklavier“ sowie die Trommelgruppe „Herzschlag“ unter der Leitung von Helga Neugebauer.

„Vierundeinklavier“ mit Gesang, Klavier und Kontrabass hatten für den ersten Teil überwiegend deutsche und ruhige Gospellieder ausgesucht.

Als die rund 15 Mitglieder von „Herzschlag“ unter der Leitung von Helga Neugebauer ihre Instrumente aufnahmen – Trommeln, Blockflöten, Gitarre -, breiteten sich sphärische Klänge, Mantras und Gesänge der Weltmusik aus. Mal laut, mal leise.

Pfarrer Dr. André Golob sprach Texte zum Schmunzeln und Nachdenken. Den zweiten Teil gestalteten beide Gruppen schmissiger und bei „Feliz Navidad“ und „Jingle Bells“ wurde dann fröhlich mitgetrommelt, mitgeklatscht und mitgesungen – bei allen Musikern und dem Publikum.

Die Gäste brachten ihre Begeisterung anschließend in den Spendenkörbchen zum Ausdruck. Der Erlös des gelungenen Konzerts in Höhe von 1050 Euro kommt eins zu eins den Familien und Frauen zugute, die in der staatlich anerkannten Schwangerschaftsberatungsstelle DONUM VITAE Rosenheim Unterstützung und Beratung bekommen. Darüber freuten sich die neue Vereinsvorsitzende Elisabeth Jordan und die neue Leiterin der DONUM-VITAE-Schwangerenberatungsstelle, Susanne Mittermair-Johnson.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren