Inklusionsspreis für das „Bürgerradio“

Stiftung Attl: Sender von Menschen mit Behinderungen - Auszeichnung am Mittwoch

image_pdfimage_print

… und der Altlandkreis ist mit dabei: Der Bezirk Oberbayern verleiht am kommenden Mittwoch, 28. November, in München den Inklusionspreis 2018 zum Thema Bewusstseinsbildung. „Ich sehe Dich! Inklusion beginnt im Kopf.“ Unter diesem Motto war der Preis ausgeschrieben. Den 3. Preis teilen sich Radio Regenbogen und die Stiftung Attl für ihr gemeinsames Projekt „Bürgerradio“. Dabei machen Menschen mit Behinderungen, die in der Stiftung Attl leben, Radiosendungen …

Gesucht waren Initiativen und Ideen, die das Bewusstsein für die Fähigkeiten von Menschen mit Behinderungen stärken, Vorurteile abbauen und so das gemeinsame Leben aller Menschen fördern. Mehr als 50 Bewerbungen gingen ein.

Den Inklusionspreis 2018 zudem:

Der 1. Preis geht an BASTA – Das Bündnis für psychisch erkrankte Menschen (München) für sein Schulprojekt zur Antistigma-Arbeit. Mit seinen Aufklärungsseminaren an Schulen hat BASTA seit 2002 rund 30.000 Schüler erreicht.

Den zweiten Platz bekommt PARTicipation – ein Bildungsprogramm von und mit Menschen mit Behinderungen (München). Die Initiative veranstaltet Schulungen und Kurse, um bei Eltern, Fachleuten und Interessierten ein Bewusstsein für Inklusion zu schaffen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren