Industrie- und Kontaktmesse voller Erfolg

Hochschule Rosenheim: Tausende Besucher - Erstmals Nachhaltigkeitspreis vergeben 

image_pdfimage_print

6.000 Besucher, 185 Aussteller und zwei Tage mit vollem Programm: Die Industrie- und Kontaktmesse Rosenheim (IKORO) an der Technischen Hochschule Rosenheim hat erneut gezeigt, warum sie die wichtigste Kontaktplattform der regionalen Wirtschaft ist. Nicht nur Studierende und Interessierte, sondern auch die Unternehmensvertreter zeigten sich hochzufrieden.

Bei der bereits 26. IKORO, die seit jeher von Studierenden für Studierende organisiert wird, stand erneut das Thema Nachhaltigkeit im Mittelpunkt. Erstmals haben die Organisatoren einen Preis an den ökologischsten und klimafreundlichsten Aussteller vergeben. Über 20 Firmen hatten sich um den ersten IKORO-Nachhaltigkeitspreis beworben, am Ende konnte der Naturholzmöbelhersteller „Team 7″ das Messeteam am meisten überzeugen. Die Jury hob insbesondere hervor, dass das österreichische Unternehmen nicht nur einzelne Projekte, sondern seine gesamte Wertschöpfungskette konsequent auf nachhaltiges, umweltfreundliches Wirtschaften ausgerichtet hat.

An den beiden Messetagen konnten sich die Besucher einen breiten Überblick über zukünftige Arbeitgeber verschaffen und erste Kontakte knüpfen. Zugleich hatten die Firmen die Möglichkeit, gut ausgebildete und hochqualifizierte Arbeitnehmer zu rekrutieren. „Eine tolle Chance für alle“, sagt Prof. Dr. Höllmüller. „Auch für die Aussteller, die bei der IKORO verdichtet vermitteln, nicht nur für welche Branche und Produkte sie stehen, sondern auch wo ihr Herz schlägt.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren