In Zeiten der Ansteckung …

... ein hochkarätiger Abend mit zwei Konzertlesungen in Wasserburg: Dank Yume Hanusch und Michael Atzinger - Unsere Nachlese

image_pdfimage_print

Vielen Dank für Ihr Kommen, damit leisten Sie einen unschätzbar wertvollen Beitrag zum Erhalt der Kultur! Danke für Ihren Mut.” Dr. Peter Hanusch begrüßte das so vereinzelt sitzende Publikum im großen Wasserburger Rathaussaal herzlichst – waren doch die Umstände dieser großen Konzertlesung so anders als ursprünglich geplant. „In Zeiten der Ansteckung” hieß dieser hochkarätige Abend, der in zwei hintereinander folgende Aufführungen aufgeteilt worden war und den alle Anwesenden so schnell nicht vergessen werden! Michael Atzinger war der vom Radio bekannte und wunderbare Sprecher und Vorleser – die zauberhafte Yume Hanusch aus Edling war die Pianistin und Initiatorin. Ein wahrlich berührender Abend mit großartig interpretierten Werken …

 Fotos: Renate Drax

 

Für längere Zeit der letzte so begeisternde – mit viel Beifall und Füße-Getrampel belohnter – Kulturabend im Wasserburger Rathaussaal: Mit der Pianistin Yume Hanusch und dem Sprecher wie Radio-Moderator Michael Atzinger.

Mit Werken, die da waren …

Die Texte las Michael Atzinger unter anderem aus

„In Zeiten der Ansteckung” von Paolo Giordano (2020),

„Walden oder Leben in den Wäldern” von Henry David Thoreau (1845),

„Die Pest” von Albert Camus sowie

ein Text aus Sicht von Ludwig van Beethoven höchstpersönlich zu seinem so vermasselten 250. Geburtstagsjahr 2020 …

Die so mitfühlend interpretierte Musik dazu am Klavier und die Bildauswahl auf der großen Leinwand kamen von Yume Hanusch, der Pianistin – elf Werke der verschiedensten Komponisten ließen das Publikum die jeweils zuvor gehörten Texte miterleben, mitspüren:

Zum Titel des Abends und zum Werk des Abends:

Italiens Bestsellerautor Paolo Giordano hatte sich früh in die Selbstisolation begeben. Als er sein Buch Ende Februar beginnt, ist in Italien erst ein Mensch an Covid 19 gestorben. Die folgende Katastrophe dokumentiert er sachlich, zugleich liefert er erhellende Reflexionen. „In Zeiten der Ansteckung” ist aber auch ein Appell, eine Einladung zum Nachdenken und vor allem zum Handeln.

Die Epidemie zwingt uns zu einer Anstrengung unserer Vorstellungskraft, die wir in normalen Zeiten nicht gewohnt sind:

Uns unauflöslich mit den anderen verbunden zu sehen und sie bei unseren individuellen Entscheidungen zu berücksichtigen. In Zeiten der Ansteckung sind wir ein einziger Organismus. In Zeiten der Ansteckung werden wir wieder zur Gemeinschaft.

Paolo Giordano, Autor

Die Botschaft auf der großen Leinwand im Wasserburger Rathaussaal, sie passt heute genauso wie im Frühjahr:

Über die beiden Protagonisten des Abends:

Für ihr neuestes Projekt hatten sich die beiden Künstler nicht von der Ausnahmesituation der letzten Monate beirren, sondern sich umgekehrt sogar davon inspirieren lassen …

Nach langen, konzertlosen Monaten in der so beliebten Edlinger Konzertreihe „Klassik im Krippnerhaus“ war der Abend aus logistischen Corona-Gründen nicht im Krippnerhaus, sondern im Wasserburger Rathaussaal. Dr. Peter Hanusch (Foto unten) begrüßte herzlichst das in der Corona-Pandemie so reduzierte Publikum …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren