In Schweden: Rennen gut gelaufen

Vordere Plätze fürs Wasserburger „Inn-Isar Iceracing-Team“ - Jetzt kommt auch der „Eishans"

image_pdfimage_print

Die Liga-Rennen im schwedischen Örnsköldsvik sind für das Wasserburger „Inn-Isar Iceracing-Team“ bestens verlaufen. Marcus Jell (links) konnte einen Lauf gewinnen und mehrere zweite Plätze einfahren, Marc Geyer kam ebenfalls auf einige zweite Plätze. Jetzt richten sich alle Augen auf die WM-Quali mit „Eishans“ Weber am kommenden Samstag. Weber hat seine Fußverletzung soweit auskuriert, dass er gestern ebenfalls nach Schweden aufgebrochen ist und bei der Quali antreten will. Das Team ist also bald komplett und …

… morgen wird zusätzlich eine Delegation aus Fans und Verantwortlichen Wasserburg nach Schweden reisen (wir berichteten).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren