In Nächten wie diesen …

Traditionelles Petersfeuer der Rotter JU und CSU lockte 300 Bürger an

image_pdfimage_print

Trotz des bis in den Nachmittag hinein regnerischen Wetters ließen sich die Rotter JUler nicht von ihrem Vorhaben abbringen, das traditionelle Petersfeuer zu veranstalten und wurden für ihre Zuversicht belohnt: Pünktlich zum Beginn der Veranstaltung schien die Sonne, was wieder gut 300 Besucher zum Petersfeuer der Rotter JU und CSU lockte. Am Langacker auf dem Anwesen des Altbürgermeisters Georg Mayer hatten zahlreiche Helfer bereits an den Tagen davor alles schön hergerichtet …

… Tische und Sitzbänke aufgebaut, den Schankwagen aufgestellt und Grill sowie
Fritteuse vorbereitet.

Ab 18 Uhr ging es dann offiziell los. Die Wartezeit bis zum Entzünden des Feuers vertrieben sich die Gäste mit einem guten Angebot an Speisen und Getränken. Alle, die statt Bier lieber etwas Lieblicheres oder Hochprozentiges wollten, fanden eine
reichhaltige Getränkeauswahl an der Bar, die heuer zum zweiten Mal in
einem Zelt der Pfadfinder untergebracht war.

Gegen 21.30 Uhr wurde dann der am Nachmittag aufgeschichtete Holzstoß entzündet. Vor dem mittlerweile wieder leicht bewölkten Nachthimmel gab das Feuer ein
eindrucksvolles Bild ab …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.