In München: Ankerplatz für die Seele

Unsere November-Verlosung: Ein Kurzurlaub im „Derag Livinghotel" am Viktualienmarkt

image_pdfimage_print

Ein Kurzurlaub in der Landeshauptstadt: Flanieren, shoppen, Kultur und ein paar Tage an der Isar und in der Altstadt von München genießen – das kann man mit der Wasserburger Stimme. Bei unserer November-Verlosung gibt es diesmal einen Aufenthalt im „Derag Livinghotel“ am Viktualienmarkt zu gewinnen. Zwei Nächte purer Genuss. Der Schriftsteller Thomas Wolfe hat es schon früh gewusst: „Was könnte man über München anders sagen, als dass es eine Art von deutschem Paradies sei?” 

Das pulsierende Leben der Stadt für einen Moment außen vor lassen, eintauchen in eine moderne Stadtoase – und das mitten an der Herzschlagader von München. Das „Derag Livinghotel“ am Viktualienmarkt, das aus zwei miteinander verbundenen Gebäudetrakten besteht, liegt in absoluter Bestlage direkt am Viktualienmarkt mit Blick auf die Wahrzeichen von den Frauentürmen und dem Alten Peter bis hin zum Alten Rathaus und zur Michaelskirche.

 

 

Hier finden Gäste das, was sich schon im Namen „Livinghotel“ verbirgt: Lean Luxury, Lebensfreude und ein entspannter, individuell-persönlicher Rundum-Service mit ganz viel Herz und gelebter Gastfreundschaft, die sich oft auch in den kleinen Gesten zeigt.

Ein urbaner Ankerplatz für die Seele mit Innenhof Terrasse, Bar und dem vegetarischen Restaurant Tian in unmittelbarer Fußnähe zu den Kultur- und Shopping-Highlights Münchens, so dass man sich als Gast auch fernab der Heimat willkommen und wie im siebten Hotel-Himmel über den Dächern der Stadt fühlt.

 

Urban, modern living in wohltuender Atmosphäre – dieser Ansatz wird in den 83 Zimmern, zum Teil mit kleiner Kitchenette für Businessgäste bis ins Detail erfüllt. Puristische Architektur, klare Formen, dezentes Design und eine denkmalgeschützte Fassade, die mit der Skyline verschmilzt, prägen das äußere Erscheinungsbild des Hauses.

Die Innenausstattung ist in zeitlosen ‚Ton sur Ton-Farben‘ mit bewusst gesetzten Akzenten in der Material- und Strukturwahl, inklusive innovativer Öl-Vitalbetten für rundum erholsamen Schlaf gehalten.

Großflächige Wandtapeten in Sepiatönen mit ausdrucksstarken Motiven des Viktualienmarkt-Treibens der 20-er und 30-er Jahre, die aus den Archiven der Staatsbibliothek stammen, bilden einen in sich runden Brückenschlag zwischen damals und heute, mit dem Gedanken und Ansatz, das Draußen ein Stück weit nach innen zu holen und umgekehrt.

 

„Als ich zum ersten Mal im obersten Stock dieses Gebäudes stand – da habe ich mit einem Blick so viel München gesehen, das sollte die ganze Welt sehen“, so Max Schlereth, CEO der „Derag Livinghotels“ über seinen jüngsten Neuzugang in München.  „Darum habe ich wirklich alles daran gesetzt, hier dieses Hotel eröffnen zu können. Denn man sieht von hier oben einfach Münchens Seele.“

 

 

 

Direkt-Kontakt:

Frauenstraße 4, 80469 München,

Tel: 089/88 56 56 0,

res.vik@derag.de. www.deraghotels.de,

www.deraghotels.de

 

Und so kann man bei uns gewinnen:

Wer bis Donnerstag, 23. November, 24 Uhr,
eine Mail mit dem Stichwort „Viktualienmarkt“
an info@wasserburger-stimme.de gesendet hat,
nimmt an der Verlosung teil.

Unsere Glücksfee zieht den Gewinner
am Freitag, 24. November, 12 Uhr.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.