Bayerns Beste: Malcom und Kilian!

Erfolgreiche Wasserburger Leichtathleten - Titel im Weitsprung und Hammerwurf

image_pdfimage_print

Gleich auf zwei frischgebackene Bayerische Meister können die Wasserburger Leichtathleten stolz sein: Überragender Bester war im Weitsprung Talent Malcom Dannhauser, der es bei der M15 auf stolze 6,27 m brachte – 26 Zentimeter vor dem Zweitplatzierten vom TSV Königsbrunn. Den zweiten Titel holte für Wasserburg Kilian Drisga im Hammerwurf. Er wuchtete den fünf Kilogramm schweren Hammer auf eine neue Bestleistung von 51,23 Meter – eine Steigerung von über 20 Metern! Unser Foto zeigt den stolzen Meister Kilian neben der Anzeigetafel seiner Weite …

Insgesamt neun Wasserburger hatten sich am Wochenende auf den Weg nach Regensburg gemacht, um sich dort bei den Bayerischen Meisterschaften der U23 und U16 mit der Konkurrenz zu messen.

Erfolgreichster Athlet war wieder einmal Malcom Dannhauer (Bildmitte – siehe Text oben).

Den Vizemeister-Titel sicherte sich der junge Sportler zudem über die 80m Hürden!

Dort hatte er diesmal das Nachsehen hinter Andreas Kühnel, der sich den Bayerischen Titel in 11,03sec. holte. Im Vorlauf lief Malcom noch eine neue persönliche Bestzeit mit 11,05s. Im Endlauf hatte er etwas Startprobleme und war von Anfang an etwas im Hintertreffen. Dort blieb seine Zeit bei 11,28 Sekunden stehen.

Im Stabhochsprung gab es zwei Silbermedaillen – also Vizemeister-Titel – für Max Kurzbuch und Youngster Joseph Held:

Max sprang im U23-Wettbewerb aus verkürztem Anlauf, weil er die letzten Wochen wegen Prüfung und Arbeit nur eingeschränkt trainieren konnte und dort mehr Konstanz hat. So übersprang er 4,50m und teilte sich die Silbermedaille mit Pascal Denninger von der TG Kitzingen, der die gleiche Höhe und die gleiche Anzahl von Fehlversuchen hatte. Der Vizemeistertitel rundet für ihn ein erfolgreiches Wettkampfjahr ab, bevor es in die Sommerpause geht

Joseph startete in der Altersklasse M14 und sprang in einem spannenden Wettkampf eine Höhe von 2,95m. Damit sicherte er sich Silber (auf unserem Foto ganz links) hinter Janosch Bimüller von der LAC Quelle Fürth. Ebenfalls im Stabhochsprung der M14 am Start war Christian Wimmer (ganz rechts), der wieder rechtzeitig von seinem Armbruch genesen war. Er wurde Fünfter mit einer Höhe von 2,75m und war etwas enttäuscht, da er mit 3,10m die höchste Meldeleistung vor dem Wettkampf hatte.

Eine Bronzemedaille und einen Vierten Platz gab es für Lais Deppermann (im Foto rechts). Im Kugelstoßen wurde er Dritter mit einer neuen Bestleistung von 13,76m, der Viertplatzierte hatte die gleiche Weite – allerdings hatte Lais den besseren, zweiten Versuch geschafft und somit Bronze gewonnen. Im Diskuswurf schaffte er ebenfalls eine neue Bestleistung von 42,21m und wurde Vierter.

Knapp am Podest vorbeigeschrammt ist Bernhard Ganslmaier im Hammerwurf. Er startete jedoch eine Altersklasse höher und musste somit auch mit einem schwereren Hammer werfen. Er schlug sich jedoch mit einer Weite von 25,60m gut.

Weitere Ergebnisse:

Stabhochsprung WU23 Laura Kurzbuch 3,20m 6. Platz

Hammerwurf W14 Sandra Baumann 29,98m 6. Platz

Hochsprung M15 Malcom Dannhauer 1,66m 6. Platz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Bayerns Beste: Malcom und Kilian!

  1. Glückwunsch auf Bayern obe …

    8

    0
    Antworten