In der Altstadt steppte der Bär!

Der traditionelle UDO lockte die Narren wieder zahlreich und bunt nach Wasserburg

image_pdfimage_print

Ein Massl mit dem Wetter und ein buntes Narren-Volk: In Wasserburg steppte gestern Abend und in der Nacht der Bär! Der traditionelle UDO lockte wieder die zum Teil äußerst phantasievoll gekleideten Faschings-Fans in die Straßen der Altstadt und ins Partyzelt am Gries (Foto unten) mit bestem Sound der DJs. Hier unsere Impressionen der Nacht …

Fotos: Stefan Pfuhl

Weitere Bilder …

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

3 Kommentare zu “In der Altstadt steppte der Bär!

  1. Völlig richtig!
    Und die Schulkinder am nächsten morgen durften sich dann, die zum Teil auf der Straße liegenden Narren anschauen, welche ihren Rausch ausschlafen mussten.

    Nix gegen Feiern, aber muss es denn immer gleich so derartig ausufern, dass die Partymeile am nächsten Tag wie die reinste Müllhalde ausschaut? Wäre es nicht eine Möglichkeit, Eintritt für solche Events zu verlangen, um die “Wiederaufbereitungsaktionen” damit zu finanzieren?

    Schön war in diesem Jahr, dass sich doch einige Gruppen gefunden haben, die mit wirklich fantasievollen Kostümierungen unterwegs waren.

    Antworten
  2. Oh – komm, so schlimm war es wirklich nicht – im Gegenteil – so wenig Betrunkene wie dieses Jahr kenn ich gar nicht.

    Und das Zelt wurde auch sehr früh dichtgemacht – sehr schade, da es viele Feiernde gab, die sich einfach nur weiter gut amüsieren wollten.

    Ich kenn Zeiten, da war die Party erst um 6 aus.

    Antworten
  3. Es wird immer nur über die Veranstaltung berichtet, nicht aber über die vielen fleißigen Helfer davor und danach – ohne die eine solche Veranstaltung nicht möglich wäre. Vor allem ein großes Dankeschön an die Dreck-weg-Macher!

    Antworten