In Attel: Neuer Dekanatsrat gewählt

Rosmarie Stüberl im Amt als Vorsitzende bestätigt

image_pdfimage_print

Bei der letzten Vollversammlung des Dekanatsrats, bei der neben Vertreter aller teilnehmenden Kirchengemeinden auch Vertreter von der Caritas Wasserburg, dem Bildungswerk Rosenheim, dem Landvolk Rosenheim, der Jugendstelle Rosenheim sowie ein Vertreter der Pastoralmitarbeiter vertreten waren, wurde die Vorsitzende Rosmarie Stüberl im Amt als Vorsitzende bestätigt. Insgesamt kamen im  Alten Brauhaus in Attel mehr als 40 Teilnehmer zur Wahl des neuen Dekanatsrats zusammen.

Unter der Wahlleitung von Diakon Andreas Demmel wurde außerdem Hans Wenisch und Bartholomäus Zacherl als ihre Stellvertreter bestimmt. Während Wenisch dieses Amt schon bekleidete, ist Zacherl neu im Amt des Stellvertreters.

Als Vertreterin des Dekanatsrats Wasserburg arbeitet Rosi Huber auch weiterhin im Diözesanrat mit. Neu gewählt wurden die Vertreterinnen im Katholikenrat. Hier nehmen Adelheid Lutzenberger und Franz Strehl ihre Arbeit auf. Zur Schriftführerin wurde Monika Mayer bestimmt. Im Herbst werden noch zwei Beisitzer nachgewählt.

Für sein besonderes Engagement ehrte Dekan Franz Reindl im Rahmen der Vollversammlung den Ehrenvorsitzenden Jacob Rothmeier, der seit mehr als 50 Jahren im Pfarrgemeinderat und in verschiedenen Gremien aktiv ist. Außerdem dankte Reindl noch Hermann Bortenschlager, der seit 40 Jahren im Pfarrgemeinderat mitwirkt, und überreichte ihm ein kleines Geschenk.

Die Wahlen zum Dekanatsrat finden alle vier Jahre statt. Zu den Aufgaben dieses Ausschusses zählen die Vernetzung und der Austausch in den Pfarreien. Außerdem ist es dem stellvertretenden Vorsitzenden Hans Wenisch, der als Seelsorgebeauftragter in der Stiftung Attl arbeitet, besonders wichtig, in den Gremien ein Bewusstsein für Menschen mit Handicap zu schaffen und  Sie zu integrieren.

Dabei kann dieses Gremium, das sich viermal im Jahr trifft, durchaus etwas bewirken. So sammelte es Unterschriften gegen das Freihandelsabkommen TTIP und brachte eine Petition im Europaparlament in Straßburg ein. Und im Lutherjahr 2017 organisierte der Dekanatsrat eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Kirchenvorstand der evangelischen Kirche Wasserburg.

 

Foto: Der neue Dekanatsrat um Diakon Andreas Demmel (4. v.l.) ist für vier Jahre im Amt. /©Stiftung Attl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu „In Attel: Neuer Dekanatsrat gewählt

  1. Danke für den Bericht!

    2

    2
    Antworten