Im Glauben gefestigt

Firmung für 15 Jugendliche in der Stiftung Attl

image_pdfimage_print

Es war ein großer Tag war für 15 Jugendliche der Makarius-Wiedemann-Schule in Attel: Sie feierten gemeinsam ihre heilige Firmung in der Pfarrkirche St. Michael. Das Sakrament spendete Weihbischof Dr. Franz Dietl. „Firmung heißt, dass uns Gott darin bestärkt, gut zu sein“, sagte er in seiner Predigt. Dietl ermunterte auch die Eltern und Paten der Jugendlichen, ihren Schützlingen zur Seite zu stehen: „Ihre Kinder brauchen Sie.“

Seit Beginn des Jahres hatten sich die sieben Mädchen und acht Jungen zusammen mit ihrer Religionslehrerin Berta Koch auf dieses Fest vorbereitet. Die Firmung wurde zu einem Festtag für die ganze Schule. Schon im Vorfeld übernahmen die Schüler mit ihren Lehrkräften Aufgaben zur Festvorbereitung wie Dekoration und Bewirtung. Für die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes sorgten traditionsgemäß die Pädagogen von  Schule und Tagesstätte.

Im Anschluss an den Festgottesdienst kamen die Neugefirmten, ihre Verwandte und Paten bei einem  Stehempfang in der festlich dekorierten Schulaula zusammen. Dort bot sich Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit Bischof Franz Dietl, dem Seelsorger der Stiftung Toni Helminger, den Vertretern der Heimatpfarreien sowie Jonas Glonnegger, Vorstand der Stiftung Attl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.