Im Einsatz für Bayern

Bürgerallianz mit Gespräch in der Staatskanzlei - Albachinger Vertretung dabei

image_pdfimage_print

Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat jetzt Vertreter der Bürgerallianz Bayern zu einem Gespräch in der Staatskanzlei empfangen. Mit dabei waren unter anderem auch der Bayernbund-Landesvorsitzende aus Albaching, Sebastian Friesinger – als derzeitiger kommissarischer Sprecher der Bürgerallianz Bayern – und Max Bertl, der Landesvorsitzende der Bayerischen Trachtler …

Was ist der Bayernbund eigentlich?

Der Bayernbund ist keine politische Partei, sondern ein überparteilicher Zusammenschluss landesverbundener Bürger in oder aus Bayern – ungeachtet ihrer landsmannschaftlichen Herkunft. Die Veranstaltungen und Veröffentlichungen des Bayernbundes haben hauptsächlich Themen zum Inhalt, die sich auf Geschichte, Kultur und die gesellschaftliche Entwicklung des Landes beziehen oder sich mit dem staatspolitischen Geschehen in und um Bayern befassen.

Und was macht die Bürgerallianz?

Die Bürgerallianz Bayern für die Heimat und das Ehrenamt wurde im April 2010 auf Initiative des Bayerischen Sportschützenbundes und des Landesjagdverbandes Bayern gegründet und umfasst derzeit 20 Mitgliedsverbände.

Gemeinsam setzen sich die Verbände für ein lebendiges Vereinsleben in der bayerischen Heimat und gegen Überregulierung, über- und unmäßiges Verwaltungshandeln ein. Mit über 1,7 Millionen Mitgliedern ist die Bürgerallianz Bayern eine starke Gemeinschaft und dient der Interessensvertretung gegenüber Politik, Wirtschaft und Verwaltung.
Foto: Bayerische Staatskanzlei/Joerg Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren