Im Abbruchhaus lagen 100 Pakete …

Zum Teil aufgerissen und ohne Ware - Wasserburger Polizei ermittelt den Lieferdienst-Fahrer: Festnahme

image_pdfimage_print

So mancher wird bislang vergeblich auf sein Packerl gewartet haben: Schon vor über einer Woche – am Donnerstag, 2. Juli – wurde in einem Abbruchhaus im Wasserburger Steinmühlweg eine größere Menge Paketsendungen entdeckt! Das meldet die Polizei am heutigen Freitagmorgen. Die Pakete wurden vom Lieferdienst offensichtlich nicht zugestellt, sondern dort abgelegt. Ein Teil der Pakete war darüber hinaus geöffnet, ein Teil der Waren entwendet …

Der verantwortliche Fahrer konnte jetzt ermittelt und festgenommen werden, so die Polizei heute.

Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden.

Zur Ermittlung der Schadenshöhe erhalten die knapp 100 eigentlichen Paketempfänger eine entsprechende Anfrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

Ein Kommentar zu “Im Abbruchhaus lagen 100 Pakete …

  1. Weiss man welcher Lieferdienst?
    Ich warte auch auf einiges….

    Antworten