„Ihr seids a starke Truppe! Danke dafür!“

Schöner Festsonntag der Feuerwehr Pfaffing mit Segnung von zwei neuen Fahrzeugen

image_pdfimage_print

Der Himmel weiß-blau, die Sonne lachend: Besser hätte am heutigen Sonntagvormittag nicht alles strahlen können auf dem Dorfplatz zu den großen Feierlichkeiten der so engagierten Feuerwehr in Pfaffing. Rausgeputzt dabei vor allem die beiden neuen Fahrzeuge – also gleich zwei, die gesegnet wurden (unser Foto). Eine Besonderheit! Wie ein Lohn von höchster, göttlicher Stelle wirkte dabei das schöne Wetter heute – für all die freie Zeit, das Verantwortungsgefühl, die Disziplin und Zuverlässigkeit in einer rein ehrenamtlichen Gemeinschaft einer Feuerwehr!

Fotos: Renate Drax

 

Nach einem gemeinsamen „Lobet den Herrn“ hallte am Ende der Feierstunde im Herzen Pfaffings die Bayernhymne durch die ganze Ortschaft …

… und der Festzug machte sich auf den Weg, angeführt von Pfaffings Feuerwehr-Kommandant Christian Thomas und der Pfaffinger Musi!

Ganz besonders auch an dieser Stelle ein Dank an den Gartenbauverein Pfaffing und die Pfaffinger Musi, die bei der feierlichen Weihe der neuen Fahrzeuge die Feuerwehr so großartig unterstützt haben. Und die Albachinger Feuerwehr half freundlicherweise bei der Verkehrsregelung aus während der Feierstunde.

Zahlreich waren Mitglieder der Feuerwehren der ganzen Umgebung gekommen sowie die Ortsvereine. Zu Beginn im Pfaffinger Gotteshaus standen die Gäste bis ins Freie:

Pfarrer Josef Huber hatte in der Kirche St. Katharina eine feierliche Messe zelebriert. In die Gebete wurden vor allem die Arbeit und der Schutz der Feuerwehr mit einbezogen. Der Geistliche segnete anschließend mitten auf dem Dorfplatz in feierlichstem Rahmen die beiden neuen Feuerwehr-Fahrzeuge und auch Plaketten mit dem heiligen Christophorus als Schutzheiligen.

Eine fröhliche Stimmung …

… unser Foto zeigt ganz links Vorstand Franz Glasl neben Pfarrer Josef Huber und Namensvetter, Josef Huber am Mikro, seines Zeichens stellvertretender Landrat aus Babensham. Dieser lobte die Bereitschaft der Pfaffinger Wehr, überörtlich im Katastrophenschutz allzeit einsatzbereit zu sein. Das Hochwassermodul ist ja ein Fahrzeug des Freistaates Bayern und das einzige im ganzen Landkreis (wir berichteten).

Bürgermeister Lorenz Ostermaier (Foto) betonte die großartige Gemeinschaft der Pfaffinger Feuerwehr: „Danke. Ihr seids a starke Truppe“, sagte er anerkennend.

Das Helfen sei keine Selbstverständlichkeit in einer heutigen Gesellschaft. Er dankte mit diesen Worten seinem Team:

Kommandant Christian Thomas informierte die Festgäste in seiner Ansprache zudem kurz über die Fahrzeuge (wir berichteten über das HLF und das Hochwassermodul ausführlich).

Und auch Kreisbrandrat Richard Schrank (Foto unten Zweiter von links) wünschte allzeit gute Fahrt und dass alle stets von den Einsätzen gesund zurück kommen mögen …

Die Festredner waren nach den Begrüßungsworten – auf gewohnt humvorvolle und charmante Art von Pfaffings Feuerwehr-Vereinsvorstand Franz Glasl – vor der Segnung am Dorfplatz nacheinander ans Mikro getreten. „Danke allen, die mitfeiern – und vor allem danke ich allen, die davor, während und danach zammhelfan!“ so Glasl abschließend.

Die beiden heutigen Hauptdarsteller in Pfaffing – festlich rausgeputzt: Vorne das HLF, hinten das Hochwasser-Modul des Freistaates.

Es folgen nun nach dem Festzug (siehe unsere Foto-Galerie unten) gemütliche Stunden bei schönstem Wetter in und vorm Feuerwehrhaus. Mit einem schönen Rahmen-Programm. Im Mittelpunkt steht hier natürlich die Möglichkeit für die Bürger – Groß und Klein – die neuen Fahrzeuge genau in Augenschein zu nehmen.

Und nicht zu vergessen ab 17 Uhr die Live-Übertragung des WM-Auftakts der deutschen Mannschaft gegen Mexiko auf Großleinwand …

Auch für das leibliche Wohl ist wieder allerbest gesorgt bei der Pfaffinger Feuerwehr – neben aktuell den Mittagstisch-Schmankerln, gibt’s ab 16.30 Uhr Steckerlfisch. Nicht zu vergessen gibt’s am morgigen Montag dann noch zum gemütlichen Ausklang ein Kesselfleisch- und Surwammerlessen.

Der Festsonntag in Pfaffing in Bildern:

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren