Ich brauche keine – nein, DEINE – Millionen

Freizügig und exquisit: Die Musik der Wilden Zwanziger im Wasserburger Gimpl-Keller

image_pdfimage_print

„Ich brauche keine – nein, DEINE – Millionen!“ Das ist das neue Programm der 20er Jahre Kapelle mit Katja Ritters und Les Garçonnes, die am Freitag, 20. März, um 20 Uhr im Wasserburger Gimplkeller das Publikum begeistern werden. Unter dem Motto „Musik! Musik! Musik!“ kommt die Kapelle um Sängerin Iva la Diva schnell zur Sache – mit dem unnachahmlichen Charme der Musik der Zwanziger Jahre. Der Vorverkauf läuft …

Es erklingen die bekanntesten Lieder der goldenen Ära und entlocken dem willigen Nachtschwärmer schon einmal das ein oder andere Tänzchen.

Befeuert von den beschwingten Rhythmen des Herren am Schlagwerk, Jo the Syncopator, erklingen die Schlager der Zwanziger Jahre freizügig und exquisit.

Verführerisch perlen die Klavierklänge unter den Händen von Madame Blanche hervor und kitzeln aufs Angenehmste den Gehörgang.

Greift dann Lasse vom Barree für ein verwegenes Solo in die Saiten seiner Gitarre und vibriert exaltiert das Timbre der Diva, gibt es kein Halten mehr: Ab aufs Parkett …

Karten 17 Euro:

Vorverkauf beim Ticketservice der Sparkasse Wasserburg (+ zwei Euro VVK)

und in der Buchhandlung Herzog in Wasserburg.

Freie Sitzplatzwahl. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn.

Weiter Informationen unter www.gimplkeller.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren