Holländer mit Blüten unterwegs

Von Grenzpolizei gestoppt - Mehrere tausend Euro Falschgeld im Gepäck

image_pdfimage_print

Beamte der Grenzpolizeiinspektion Raubling konnten am Wochenende auf der A8 zwei Niederländer mit mehreren tausend Euro Falschgeld festnehmen. Die Kripo Rosenheim hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Gegen beide Tatverdächtige erging Haftbefehl.   

Beamte der Grenzpolizeiinspektion Raubling kontrollierten zur Mittagsstunde einen VW-Polo mit niederländischer Zulassung im Bereich der Behelfsausfahrt Wasserwiesen in Fahrtrichtung Salzburg.

Bei der genaueren Betrachtung der zwei Insassen im Alter von 22 und 28 Jahren und deren Gepäck stellten die geschulten Augen der Fahnder mehrere tausend Euro Falschgeld fest.

Daraufhin wurden die beiden Männer aus den Niederlanden vorläufig festgenommen.

Das Fachkommissariat für grenzbezogene Kriminalität (K 10) der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim übernahm die weiteren umfangreichen Ermittlungen unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein. Die Staatsanwaltschaft stellte Haftanträge gegen die beiden Tatverdächtigen. Diese wurden im Anschluss dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, welcher Haftbefehle erließ.

Die beiden Tatverdächtigen wurden in Justizvollzugsanstalten verbracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren