Hoch die Tassen, Ramerberg!

Fußball-Kreisklasse: Ein knappes 3:2 gestern im Derbyhit gegen die Rotter

image_pdfimage_print

Große Freude gestern bei den Fußballern des SV Ramerberg – und er brachte sein Team auf die Gewinner-Straße: Florian Weiderer (Foto)! Vor sageundschreibe 200 Zuchauern durfte das Maier-Team im Kreisklassen-Derbyhit gegen die Rotter am Ende die Arme zum Himmel strecken – mit 3:2 angelte man sich knapp die drei wichtigen Punkte. Rott dagegen war enttäuscht, dass der gefeierte Anschlusstreffer von Lukas Maierbacher 20 Minuten vor dem Spielende leider doch nicht die so erhoffte Wende gebracht hatte. Man bleibt das klare Schlusslicht der Liga – die achte Niederlage im elften Spiel des Teams um Coach Edin Burek.

Dabei hatte es so gut begonnen für die hochmotivierten Gäste aus Rott: Simon Hifinger gelang die 1:0-Führung in der zwölften Minute.

Ramerberg aber ließ sich nicht lange schocken und der starke Domi Lerch war es, der nur fünf Minuten später ausglich zum 1:1.

Eine Viertelstunde später erneuter Ramerberger Jubel: Florian Weiderer erzielte die 2:1-Führung vor den heimischen Fans. So blieb es bis zur Pause.

Michi Wagner erhöhte zur Beruhigung aller Ramerberger Nerven nach knapp einer Stunde Spielzeit auf 3:1! Der Rotter Torjäger Maierbacher machte es dann aber noch mal so richtig spannend – er schloss auf 2:3 auf und nun hieß es für Ramerberg den Dreier über die Ziellinie zu retten. Was gelang … und bedeutet: Luft zum Atmen für den SVR mit diesem vierten Saisonsieg.

Foto: SVR

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren