Historisches Lexikon ist online

Umfangreiches Projekt des Stadtarchivs wird am 18. März beim Heimatverein vorgestellt

image_pdfimage_print

Das Stadtarchiv hat jetzt das „Historische Lexikon Wasserburg” veröffentlicht. Das umfangreiche Projekt ist ein ausschließlich online erscheinendes Lexikon zur Wasserburger Geschichte, Kunst und Kultur. Allen an der Geschichte Wasserburgs Interessierten bietet es Informationen auf dem aktuellen Stand der Forschung. Das Lexikon wird am 18. März bei der Hauptversammlung des Heimatvereins (19.30 Uhr, Sparkassensaal), vorgestellt. Unter anderem beinhaltet es die Serien „Archivalie des Monats” und „Einblicke ins Bildarchiv”.

Das Lexikon entsteht als zentrales wissenschaftliches Nachschlagewerk zu allen Fragen der Wasserburger Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. Als Zugänge zur Information bieten wir einen Volltextsuchschlitz, eine epochale, thematisch-systematische Gliederung mit alternativen, virtuellen Themenzuordnungen.

Es gibt einen Schwerpunktthemenbereich sowie eine A bis Z Darstellung der Artikel. Die Beiträge sind den Bearbeitern durch Verlinkung zu einem Autorenbereich zugeordnet. Die Arbeiten am Lexikon wurden im Jahr 2018 aufgenommen, jetzt ging das Lexikon erstmals mit 32 Artikeln online. Neue Inhalte sollen kontinuierlich erstellt und somit das Lexikon fortgeschrieben werden. „Eine Arbeit, die Jahre in Anspruch nehmen wird. Es lohnt sich, unsere Seite immer wieder einmal zu besuchen, um neu erstellte Artikel zu lesen”, so Matthias Haupt, Leiter des Stadtarchivs.

 

Hier geht’s zum Lexikon…

 

EINBLICKE INS BILDARCHIV 
Das umfangreiche Projekt „Historisches Lexikon Wasserburg” widmet sich auch den Wasserburger Straßennamen. Für die Bearbeitung wird unter anderem die Fotoüberlieferung des Bildarchivs genutzt werden.

2008 hatte das Stadtarchiv ein Lexikon der Straßennamen in Buchform herausgegeben. Bearbeitet wurden dort zunächst die Straßennamen der Altstadt. Die weiteren Arbeiten am Projekt zur Aufarbeitung der Bedeutung und gemeindlichen Benennungspraxis für die übrigen Stadtgebiete wurden zwar über die Jahre hinweg immer wieder einmal fortgeführt. Da die Recherchen zu den einzelnen Bearbeitungen jedoch teilweise sehr aufwendig sind und andere wichtige Kernaufgaben des Archivs, wie zum Beispiel die Bestandserhaltung und Erschließung erhebliche Zeiten binden, konnten die Forschungsarbeiten bisher nicht zum Abschluss gebracht werden.

Das neue „Historische Lexikon Wasserburg” bietet nun ein ideales Format, fertiggestellte Bearbeitungen jeweils zeitnah in diesem Lexikon zu publizieren. Hierfür wurde ein Themenschwerpunktbereich „Straßennamen” eingerichtet. Einige Gemeindeverbindungsstraßen sind nun in das Lexikon eingestellt und hier erstmals publiziert worden.

Für den Artikel „Penzinger-Mühl-Weg” wird die gezeigte Bildquelle verwendet. Der Wegname hat(te) eine richtungsanzeigende, orientierungshelfende Funktion: Historisch handelt es sich um den (Fuhr-)Weg von Penzing zu den Mühlen in Bachmehring und in umgekehrter Richtung. Das Foto ganz oben zeigt Penzing vor 1910.

 

Alle Ausgaben der Serie „Einblicke ins Bildarchiv” gibt es dauerhaft hier …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren