Heute startet der „Eiszauber”

Große Eröffnungsfeier mit Feuer-Show in der Herrengasse - Ab 18 Uhr freies Laufen

image_pdfimage_print

Eine Eisfläche mitten in der Altstadt – das hat es Jahrzehnte nicht mehr gegeben. Die Sparkassen-Eislauf-Arena in der Herrengasse wird am heutigen Donnerstag um 17.30 Uhr durch Bürgermeister Michael Kölbl eröffnet. Dazu gibt es ein buntes, eisiges Rahmenprogramm. Ab 18 Uhr kann dann jedermann das Eis testen. Bis 21 Uhr ist freies, kostenloses Eislaufen angesagt.

Doch zuvor treten noch die Kinder vom Kindergarten in der Burgau mit ihren Eisliedern auf. Dann gibt es eine große „Feuer-Show” auf dem Eis. Bereits um 17 Uhr begrüßen die Griesstätter Böllerschützen die Eisbahn von der Burg herab. Natürlich ist auch Eis-Maskottchen „Wapi” mit dabei. Das Beste: Nach der Eröffnungsfeier ist für jedermann freies Eislaufen kostenlos angesagt.

Ab morgen ist die Sparkassen-Eislauf-Arena dann offiziell in Betrieb.

Der Wasserburger Christkindlmarkt wird traditionell am Freitag vor dem ersten Advent eröffnet – also morgen. Gegen 17 Uhr treten Bürgermeister Michael Kölbl und das Weihnachtsengerl Elisabeth auf den Balkon des Rathauses.

Foto: SAS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

6 Kommentare zu “Heute startet der „Eiszauber”

  1. Ich wünsche allen Besuchern des Wasserburger Christkindlmarkts viel Vergnügen. Bleibt nur zu hoffen, dass angesichts der vielen Glühwein-Stände und der “Eislauf-Arena” die (Lärm-)Belastung für die direkten Anwohner einigermaßen erträglich bleibt!

    Antworten
    1. Einfach mal a bissal mehr freuen und weniger beschweren…
      Und die Anwohner müssen meiner Meinung nach nicht mitten in der Stadt wohnen wenn es ihnen zu laut ist. Es ist eine Stadt und da darf sich meiner Meinung mach auch manchmal was rühren.

      Antworten
      1. die werden Sie nicht nach Ihrer Meinung fragen!

        Antworten
      2. Und wo sollen die Anwohner dann wohnen? Wir reden von einigen hundert Personen und vielen Familien, die dafür sorgen, dass die Altstadt von Wasserburg attraktiv ist und bleibt. Nicht umsonst hat sich der WFV diesen Platz für die Eislaufarena ausgesucht.

        Antworten
      3. Na das ist ja eine nette Meinung, die Sie da von sich geben. Wir Anwohner leben zum Teil schon seit mehr als 60 Jahren in der Stadt und “erdulden” das eine oder andere Spektakel, das im Laufe der Jahre immer mehr Verkehrsbeeinträchtigungen und Lärm mit sich bringt. Ihre Aussage würde in etwa für den Bauern mit den Kühen, die seit jeher auf dem Land mit bimmelnden Glocken auf den Wiesen herumziehen, bedeuten, dass Bauer und Vieh wegziehen muss, damit das Geläut so manchen “Zuagroasten” nicht mehr stört. Demnächst reißen wir dann auch die Glocken von den Kirchcen herunter, die seit Jahrhunderten erklingen. Ich habe nichts dagegen, dass Wasserburg attraktiver wird, aber vielleicht schauen auch Sie einmal ein bisschen über den Tellerrand hinaus.

        Antworten
  2. Dass es immer wieder Nörgler geben muss. Ist doch schön, wenn endlich mal was los ist. Wir sollten uns alle freuen.

    Antworten