Heute große Jugend-Serenade

Wasserburg: Ab 19 Uhr kurzweiliges musikalisches Programm an der Frauenkirche

image_pdfimage_print

Ein kurzweiliges Programm haben die musikalischen Leiter der drei Jugendorchester aus Isen, Ramsau und Wasserburg für die Serenade am heutigen Freitag um 19 Uhr hinter der Frauenkirche zusammengestellt. Nach der Eröffnung durch die Bläser von der Brüstung unter der Turmspitze der Frauenkirche beginnt das Jugendorchester der Blaskapelle aus Isen mit „Shallow“ von Lady Gaga.

Anschließend spielen die Isener noch „Hooked what a feeling“. Im Original von B.J. Thomas. Danach sind die Ramsauer Jungbläser an der Reihe. Zunächst mit einer Bearbeitung von „Beauty and the Beast“, dann mit einem Medley aus der „West Side Story“ und zum Ende ihres Auftrittes noch mit dem Olympiade-Marsch.

Die Jugend der Wasserburger Stadtkapelle musiziert am Beginn ihres Programms zunächst Klezmer-Melodien. Die Komposition hat den entsprechenden Namen dafür: „A Klezmer Karnival“. Dann folgt „Mr. Sandman“, ein Ohrwurm aus dem Jahr 1954. Damals gesungen von den „Chordettes“. Damit wollen die jungen Musiker das Publikum jedoch noch nicht nach Hause und zum Träumen schicken. Es folgt noch die Polka „Von Freund zu Freund“. Zum Abschluss musikalische Gemeinschaft mit zwei Märschen: der „Ruetz-Marsch“ und „Mein Heimatland“. Als feierliches Ende der Serenade ist noch die „Bayern-Hymne“ zu hören“.

Wenn das Wetter so bleibt, wie es momentan die Prognosen voraussagen, ist der Hinweis, dass bei Regen, Sturm, Schnee und Graupelschauer die Veranstaltung ausfällt, eigentlich hinfällig. Wichtig aber ist eine andere Information. Der Eintritt zu dieser Serenaden-Stunde ist frei.  BUA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren