Heute geht es um den Reifenschwung

Schäfflertanzkunde mit der „Stadtentdeckerin“ Irene Kristen-Deliano - Teil 8

image_pdfimage_print

Am morgigen Unsinnigen Donnerstag geht es wieder los: Die Schäffler starten ins letzte, verlängerte Schäffler-Wochenende.  Von Donnerstag bis Faschingsdienstag stehen noch insgesamt 32 Auftritte auf dem Programm. 99 sind übrigens schon absolviert. Heute gibt’s dazu bei uns nochmals eine kleine Schäfflertanzkunde für unsere Leser. Irene Kristen-Deliano, die Wasserburger Stadtführerin und „Stadtentdeckerin“ sowie Autorin des neuen Schäffler-Romans „Der Reifenschwinger“, begibt sich auf Spurensuche. Hier unser Teil 8:

Der Reifenschwung: Dabei sehen die Zuschauer, wie geschickt die Schäffler in ihrem Tun sind. Egal, was sie in die Hand nehmen, es gelingt. Am Ende hebt der Reifenschwinger sein Glas und wünscht der ganzen Bevölkerung Gesundheit.

 

Wasserburger Schäfflerpersönlichkeiten

Der Reifenschwinger: Heini Kurz war 1970 der erste Reifenschwinger, der in Wasserburg mit zwei Reifen schwang. Wer die Tage mal ins Hennagassl schaut, wenn die Schäffler dort zwischen den Auftritten Pause machen, dann sieht er wie der ein oder andere „Jungspund“ fleissig übt, zwei Reifen zu schwingen. Denn der Reifenschwinger ist die markante Figur im Schäfflertanz und das Schwingen erfordert viel Geschick.

Wasserburg ist stolz noch einen echten Schäffler in ihren Reihen zu haben. Max Holbl erlernte dieses Handwerk 1951 und ist seit 1956 beim Schäfflertanz dabei. Der 82-Jährige wird liebevoll „Alterspräsident“ genannt.

Ein Kasperl ist der Manager der Truppe. Der Oberkasperl Helmut Samer hält die Fäden fest in der Hand und hat so manchen flotten Spruch für die Zuschauer  auf den Lippen. Auch er  schon seit  1977 dabei und ihm macht so schnell keiner was vor.

Die Kasperl haben es in sich. Sepp Feistl ist einer mit Tradition. Schon sein Vater war mit den Schäfflern als Kasperl unterwegs. Der Sepp hat wie viele andere als Wagerlbua 1956 begonnen und hat seine Bestimmung als Kasperl gefunden.  Seitdem ist der 68-Jährige  alle sieben Jahre mit von der Partie.

 

Schäffler 2019

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren