Hell und dunkel vertauscht

Effektvoller Theatertrick: Premiere in Wasserburg unter der Regie von Uwe Bertram

image_pdfimage_print

Das Theater Wasserburg ist bekannt für außergewöhnliche – in Erinnerung bleibende – Inszenierungen. Unter der Regie von Uwe Bertram feiert am Freitag, 15. Dezember, seine ‚Komödie im Dunkeln‘ nach Peter Shaffer Premiere. Der Titel ist Programm, denn der besondere Kniff an diesem Abend ist, dass die Schauspieler nichts sehen, der Zuschauer dafür alles …

Der Autor Peter Shaffer dreht die Lichtverhältnisse um: Alle Peinlichkeiten, die in der verworrenen Bühnensituation den Beteiligten auf der Bühne passieren, sind für das Publikum voll und hell ausgeleuchtet.

Darum geht’s:

Der junge und bisher erfolglose, aber sicherlich talentierte Bildhauer Brindsley Miller will sich selbst aus seiner wirtschaftlichen Bredouille helfen. Und wie geht das? Richtig! Mit einer lukrativen Heirat und der Unterstützung eines russischen Kunstmäzens. So organisiert er gemeinsam mit seiner Verlobten ein Fest auf dem sich der Schwiegervater und edle Spender einen Eindruck vom beruflichen Erfolg des Künstlers verschaffen sollen.

Um dem wichtigen Besuch zu imponieren, muss natürlich getrickst werden. So werden sich vom verreisten Nachbarn wertvolle Antiquitäten „ausgeliehen“ um das spartanische Atelier im wahrsten Sinne des Worte aufzumöbeln. Doch dann – Stromausfall im ganzen Haus! Panik bricht aus, die Elektriker lassen auf sich warten und plötzlich steht nicht nur der früher nach Hause gekommene Antiquitätenhändler vor der Tür. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf …

Es spielen: Heiko Dietz, Susan Hecker, Hilmar Henjes, Ann-Sophie Ludwig, Nik Mayr, Frank Piotraschke, Regina Alma Semmler, Mike Sobotka.

Auch an den Gabentisch denken: Ein besonderes Geschenk, so ein Abend im Theater Wasserburg!

ONLINE-KARTENKAUF MIT SAALPLAN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.