Heiße Themen im Hauptausschuss

Wie kann der „Wasserburger Winter” im Corona-Jahr 2020 aussehen, welche Vorteile könnte eine „Wasserburg App” bringen und kann der „Badriazzo” im Zeichen der Pandemie überhaupt stattfinden? Mit diesen und weiteren Themen beschäftigt sich heute, 18 Uhr, der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt im Sitzungssal des Rathauses: Die Tagesordnung:

Ö 1 Bekanntgabe von behandelten Tagesordnungspunkten deren Nichtöffentlichkeit entfallen ist

Ö 2 Antrag der Stadtratsfraktion von CSU/Freie Wähler – Wasserburger Block auf Entwicklung einer Wasserburg-App

Ö 3 Antrag der Stadtratsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen auf Einrichtung eines Jugendparlaments

Ö 4 Wasserburger Winter 2020

Ö 5 Entscheidung über die Durchführung des BADRIAZZO im Jahr 2021

Ö 6 Antrag der Stadtratsfraktion von CSU/Freie Wähler – Wasserburger Block auf Umbenennung der Parkhäuser

Ö 7 Antrag der Stadtratsfraktion SPD/LLW – Flächen für Graffiti im öffentlichen Raum

Ö 8 Antrag der Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen auf dauerhafte und vorübergehende Nutzung von Flächen für Graffiti

Ö 9  Antrag der Stadtratsfraktion von Bündnis90/Die Grünen: Schaffung von bezahlbarem Wohnraum durch Aufstockung bestehender Gebäude

Ö 10 Zuschussantrag des Wirtschafts-Förderungs-Verbandes Wasserburg e. V. zu den Werbe- und Marketingkosten im Jahr 2019

Ö 11 Sachstandsbericht zur Umsetzung der Vorschrift des § 2b UStG durch die Stadt Wasserburg a. Inn

Ö 12 Überlassung des historischen Rathaussaales an Energie Südbayern GmbH zur Durchführung einer Veranstaltung Informationskreis Energie der ESB-Gruppe am 13.10.2020, 9.00 Uhr

Ö 13 Überlassung des historischen Rathaussaales an den Verein “erlesene Oper” e.V. zur Durchführung einer Veranstaltung “Scherz, List und Rache” am 05.03.2021

Ö 14 Überlassung des historischen Rathaussaales an Herrn Christoph Declara zur Durchführung eines Klavierkonzertes am 30.04.2021