Heike Maas kommt mit Butterbrezen

Kleines Dankeschön der CSU-Bürgermeisterkandidatin für die vielen helfenden Hände

image_pdfimage_print

Man kennt sie alle, die Menschen, die im Verborgenen tätig sind, damit alles gut läuft, alles ordentlich an seinem Platz ist und bleibt, alles versorgt, umhegt ist, alles funktioniert und geschmiert ist, alles und alle gefüttert, betreut und glücklich sind. Manchmal vergisst man aber, diesen Menschen „danke” zu sagen, weil es immer pressiert. Und eben diese Menschen will die Wasserburger CSU-Bürgermeisterkandidatin Heike Maas jetzt mit einer kleinen Brotzeit überraschen. Ein Anfang ist gemacht:

Heike Maas besuchte kürzlich den städtischen Bauhof. Weitere Besuche sollen folgen und es gibt auch schon ein paar Ideen dafür.

Wer eine Personengruppe kennt, die ein kleines Dankeschön verdient hat, kann sich bei Heike Maas bis Ende Februar melden: maas@csu-wasserburg.net  oder 0176/41 55 74 86). Sie wird die Butterbrezen als kleines Dankeschön vorbeibringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

7 Kommentare zu “Heike Maas kommt mit Butterbrezen

  1. Eine sehr nette Geste!
    Feuerwehr, Rettungsdienst, sämtliche Pflegedienste, Tierheime….. die Liste ist endlos….
    P.S.: auch nach dem Wahlkampf wird sich über ein Dankeschön gefreut!

    Antworten
  2. Tolle Aktion! Allein schon der Gedanke ist super nett und sympathisch, Wahlkampf hin oder her 🙂

    Antworten
  3. Diese “Geste” ist solange reiner Wahlkampf (und damit eher aus Eigeninteresse), solange es einmal kurz vor der Wahl erfolgt. Wenn Frau Maas diese Aktion öfters macht, auch nach der Wahl (und helfende Hände, denen man danken kann, gibt es wie schon geschrieben wurde genug), dann werde ich auch meinen Hut vor ihr ziehen und ihr dafür danken.

    Antworten
    1. Schade, dass nicht jedes Jahr Kommunalwahlen sind.

      Antworten
  4. Nette Aktion, mit der Freude verbreitet wird. Das ist doch das Wichtigste dabei. Und mir ist es egal, ob Frau Maas Bürgermeisterin, Nachfolgerin von Trump oder Büchereileiterin werden will.
    Und solche Kommentare wie den von Andreas muss man einfach ignorieren. Alles andere wäre verschwendete Energie.

    Antworten
  5. @Stefan
    Es wird im Moment doch nur gemacht um Stimmen zu bekommen…
    Ich finde Andreas hat vollkommen recht und Schreinerbiker auch!
    Oder warum sonst passieren solche Sachen zum größten Teil nur vor den Wahlen?
    Warum kann man sich denn auch nur bis Ende Februar mit Vorschlägen melden? Danach is keine „Zeit“ mehr für nette Gesten! Da braucht man nämlich erstmal keine Stimmen mehr!
    P.S.: Es spielt keine Rolle wer es macht bzw. welche Partei…

    Antworten