Heide Schmidt-Schuh bleibt Vorsitzende

„Agenda21 Haager Land“ wählte zur vergangenen Jahreshauptversammlung neu

image_pdfimage_print

Das „Ramma damma“, die Mitfahrbankerl und die Unterschriftensammlung für die öffentlichen Personennahverkehr waren drei der größeren Projekte der „Agenda 21 Haager Land“ im vergangenen Jahr. Zur Jahreshauptversammlung wurde außerdem das Konzept zur Nachhaltigkeitsmesse „Haagenda“ vorgestellt, die im Oktober stattfinden soll. Für dieses Projekt stellte sich Heide Schmidt-Schuh auch für die nächste Wahlperiode als erste Vorsitzende zur Verfügung.

Foto (von links): Johanna Furch (2. Vorsitzende), Elvira Maier-Preuschl (Schriftführer), Heide Schmidt-Schuh (1. Vorsitzende), Wiebke Müller (Beisitzer), Sissi Schätz (Beisitzer), Dennis Franke (Kassenwart).

„Das Mitfahrbankerl war leider ein Flop“, gestand Vorsitzende Heide Schmidt-Schuh bei Bericht über die vergangenen Projekte ein. Nach der schönen Eröffnungsfeier und den vielen positiven Reaktionen, stünden die Bänke nun leer. Mehr Erfolg zeigte sich bei der alljährlichen Aufräumaktion „Ramma damma“, bei der auch wieder viele Jugendliche beteiligt waren sowie die Beteiligung am Markt- und Straßenfest.

Hier konnten Kinder gesammelten Plastikmüll in Fischernetze hängen als Symbol für die Umweltverschmutzung durch Plastik. „An diese Aktion anknüpfend wird es eine Ausstellung zum Thema Plastikmüll auf der Haagenda geben“, stellte die Vorsitzende in Aussicht.

Die „Haagenda” wird eine Messe zum Thema Nachhaltigkeit. Bereits vor 20 Jahren wurde sie ins Leben gerufen und nun soll von Freitag, 11. Oktober, bis Sonntag, 13. Oktober, das Jubiläum stattfinden. Mit Workshops und Vorträgen zu den Themen Ökologischer Fußabdruck, Plastik vermeiden und vegetarisch Kochen sowie der Möglichkeit für regionale nachhaltige Institutionen und Geschäfte, auf der Messe auszustellen, soll es ein buntes Programm geben. Auch der Emobilitätstag wird im Rahmen der „Haagenda” stattfinden.

Auch beim Markt- und Straßenfest sowie am Kinderferienprogramm wird der Verein in diesem Jahr wieder beteiligt sein und am Samstag, 6. April, findet erneut das alljährliche „Ramma damma“ statt.

Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung standen außerdem Neuwahlen an. Heide Schmidt-Schuh wurde gebeten, den Vorsitz weiterzuführen und einstimmig von den Anwesenden gewählt. „Danke für das Vertrauen“, freute sie sich. Den Zweiten Vorsitz übernahm wieder Johanna Furch, Schriftführerin wurde Elvira Maier-Preuschl und Kassenwart blieb Dennis Franke. Als Beisitzer wurden wieder Wiebke Müller und Sissi Schätz gewählt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren