Hau-ruck! Guad is ganga!

Und sauba schnell: Der neue Forstinger Maibaum ragt in den weiß-blauen Himmel

image_pdfimage_print

Vui Kraft und des richtige Augenmaß – des passt! Dann isa heid Mittag scho gstandn, der neue Maibaum in Forsting! Um genau 11.36 Uhr – de Oberndorfer Burschen haben sich als Diebe am heutigen Tag der Arbeit extremst in die Schwaiberl gestemmt (unser Foto) und weiß-blaues 26-Meter-Brauchtum bestens in den auch noch weiß-blauen Himmel gehievt. Idyllischer ko ma ihn ned feiern – den Maibaum! Ganz Forsting heid im Ausnahme-Zustand, hod ma doch seit Monaten vo de Veranstalter – Steinbuch-Schützen und de Schnupferer – auf den Moment higfiebert. Zu den zünftigen Klängen der Pfaffinger Blasmusi gibt’s nun a gmiatlichs Beinandsei auf dem Forstinger Brauerei-Gelände. PROST! Unsane Buidln …

 Fotos. Renate Drax

Wachsame Blicke …

… und die Pfaffinger Musi spuit dazua!

Nur die Taferl fehlen noch … de kemman glei!

Strahlender Chef der Veranstalter vom Schnupfclub Forsting: Matthias Lindner …

No mehra Buidln …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren