Hannelore Elsner unvergesslich nah

Zu ihrem 77. Geburtstag startet in Wasserburg ein Projekt von Marie Theres Kroetz Relin

image_pdfimage_print

Sie holt die Stars aufs Land – Marie Theres Kroetz Relin macht es am kommenden Freitag, 26. Juli, im Wasserburger Kino wahr. Ihr Projekt „Region18 – zwei Kinos, vier Filme, ein Star. Das flexible Baukastenfilmfest” startet mit einer Hommage an die am 21. April verstorbene Hannelore Elsner. Und mit diesen Zeilen als Prolog …

November 2018. „Liebe Hannelore, Nils Dünker sagte mir, Du drehst gerade in Wasserburg? Ich wohne dort! Sehen wir uns?“ Es dauerte keine halbe Stunde und ich erhielt einen Anruf von ihr. „Marie Theres! Du weißt doch, ich hab so ein altes Handy, so eins, wo man alte SMS löschen muss, damit man neue empfangen kann. Nur Deine liebe Geburtstags-SMS konnte ich nicht löschen, behielt sie, dachte an Dich und löschte andere. Kaum war der Speicher frei, kam Deine Nachricht. Verrückt nicht?“

Marie Theres Kroetz Relin:

45 Minuten sprachen wir, es war herrlich, so vertraut. Hannelore hat mich durch mein Leben begleitet mit tiefer Nähe trotz Ferne. „Ich hab eine Idee: 1 Kino 3 Filme 1 Star. Ich möchte Dich einladen, dass Du Filme zeigst, die Dir wichtig sind. Deine Filme. Willst Du mein Star sein und zu uns auf’s Land kommen – in die Region18?“ Sie machte eine kurze Pause. „Du weißt schon, dass ich gebürtige Burghausnerin bin? 3 Filme sind viel zu wenig. Das müssen mehr sein! Und klar: Ich komme!“
Es war ihr Feuer, das bei unserem Telefongespräch auf mich übersprang. Ihre Flamme wurde wie das Olympiafeuer weitergereicht und entfachte in mir eine Leidenschaft. Ich rannte mit der Eingebung los und der Gedanke an Region18 wuchs.

Ich rief sie immer wieder mal an, hinterließ Nachrichten auf dem Anrufbeantworter, manchmal aufgeregt ungestüm, ich wollte die Idee vorantreiben.
Am 7. Februar 2019 erreichte ich sie. Ich sprudelte vor Begeisterung. „Marie Theres, Du stresst mich gerade. Ich hab Deine Nachrichten angehört und ja, ich melde mich dazu,“ sagte sie sichtlich ungeduldig. Ich ruderte in Windeseile zurück und unterstrich dies mit einer SMS „Liebste Hannelore, das Einzige, was ich nie wollte war, Dich in irgendeiner Form zu stressen. Verzeih, sollte ich es getan haben.“

Es dauerte keine fünf Minuten, bis ich ihre Stimme wieder hörte. „Marie Theres, entschuldige! Nicht Du stresst mich, es war die Situation. Ich war beim Einkaufen, war mit vollen Tüten unterwegs und erwarte einen dringenden Anruf. Mein Handy war ganz unten im Netz und als ich es rausholen wollte, kullerten die Orangen vom Gehsteig auf die Straße. Ich war im Moment Deines Anrufs einfach überfordert. Aber ich komme, ganz sicher, versprochen. Ich finde Deine Idee großartig.“

Dazu kam es leider nicht mehr.

Darum feiern wir am 26. Juli den 77. Geburtstag von Hannelore Elsner und zeigen ihre Filme – in Wasserburg und Trostberg. 

Als Gast am kommenden Freitag wird nach Wasserburg Ingeborg Bock-Schröder, die Fotografin von Hannelore Elsner, kommen und erzählen. Und eventuell auch der Sohn von Hannelore Elsner – Dominik!

Zu sehen sind im Utopia um 18.30 Uhr der Film Alles auf Zucker und um 20.30 Uhr: Die endlose Nacht.

 

Große Pläne hat Marie Theres Kroetz Relin dann weiterhin für Wasserburg:

Der beliebte Moderator, Film-Produzent, Journalist und Autor Hubertus Meyer-Burckhardt kommt am 30. Januar 2020 mit einer Lesung und seinen Filmen nach Wasserburg und Trostberg – er habe bereits ganz fest zugesagt. 

Weitere Stars wie Franz Xaver Kroetz, Eva Mattes, Hans Steinbichler haben mündlich zugesagt, viele andere Stars vor und hinter der Kamera sind angefragt – die Liste ist lang, die freudige Erwartung steigt!

Flexibel kann sich der Star seine eigene Hommage und Retrospektive basteln, kann aber auch mit seinem Lieblingsfilm aufwarten.

Und nicht zuletzt ist eine eine Retrospektive für die Mutter von Marie Theres Kroetz Relin – die unvergessene Maria Schell – angedacht, wenn demnächst in Wasserburg die erste Maria-Schell-Straße Deutschlands eröffnet wird. Die Zusage von Bürgermeister Michael Kölbl hat Marie Theres Kroetz Relin bereits …

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren