Hand von Azubi eingequetscht

Gestern bei Kran-Arbeiten auf einer Baustelle: 18-Jähriger musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden

Zu einem Betriebsunfall ist es am gestrigen Dienstagvormittag im Landkreis gekommen: Gegen 10.45 Uhr wurde die Polizei zu einem Unfall auf einer Baustelle am Schloßberg bei Rosenheim gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 18-jähriger Maurer-Azubi an der Hand verletzt worden war. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte ein 54-Jähriger mit einem Kran den Bauschutt von einem kleinen Container in einen größeren Behälter umfüllen. Beim Anheben des kleinen Containers hatte der 18-Jährige die Hand im Bereich des beweglichen Bügels – die linke Hand des Azubis wurde eingequetscht.

Der junge Mann wurde mit massiven Prellungen und Quetschungen ins Klinikum Rosenheim gebracht, so die Polizei heute Morgen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren