„Hand in Hand – so verschieden wir auch sind“

Benefiz-Martinsfest im Wasserburger Burgerfeld mit Kindern von St. Konrad und St. Jakob

image_pdfimage_print

 

Schöne Impressionen (unser Foto): Auch in diesem Jahr trotzten die Kinder und ihre Familien dem kühlen und regnerischen Wetter und kamen zahlreich zum Martinsfest im Wasserburger Burgerfeld. Die Kinder aus dem Haus St. Konrad trugen ihr Licht hinter dem Martinspferd hinunter zur Kirche, wo sie dann auf die Buben und Mädchen aus dem Haus St. Jakob trafen. Zu einem gemeinsamen Wortgottesdienst kamen erst alle Besucher in der Kirche zusammen.

Aufmerksam verfolgten besonders die vielen Kinder das Martinsspiel, das in diesem Jahr an eine Leinwand projiziert wurde. Sie kannten die Geschichte bereits alle von den Tagen vor dem Fest. Denn da wurde die Martinsgeschichte mit Figuren und Legematerial im Kreis dargestellt. Zudem hatten die Kinder mit teilbaren Mänteln, kleinen Schwertern und Steckenpferden selbst in die Rolle des St. Martins und des armen Mannes schlüpfen und die Geschichte nachspielen können.

 

Ganz nach dem Leitgedanken: „Hand in Hand gemeinsam unterwegs, so verschieden wir auch sind“, gestalteten die Kinder aus allen Gruppen ihre Laternen mit Handabdrücken.

Natürlich wurde auch wieder auf das Teilen an sich eingegangen, so teilten die Kinder das Kerzenlicht, Wärme, gerne auch einmal ihre Brotzeit und die ersten gebackenen Martinsgänse bei der Lichterfeier.

Rund um das Martinsfeuer: Die vielen, von den Eltern gebackenen Gänse gab es dann im Anschluss an den Gottesdienst zusammen mit selbstgemachtem Kinderpunsch und Glühwein bei den fleißigen Elternbeiräten und deren Helfern.

Wie in jedem Jahr sammelt der Kindergarten fleißig Spenden beim Martinsfest ein, die dieses Mal an den Wasserburger Wunschbaum gehen. Vielen Dank dafür auf diesem Weg bei allen beteiligten Familien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.