Haltung bewahren

Was man gegen „Rundrücken“ oder „Handynacken“ tun kann - Tipps vom Fit&Fun

image_pdfimage_print

Viele Menschen sitzen täglich acht Stunden oder mehr am Computer. Meist in den Bürostuhl gelümmelt, ohne Haltung zu wahren. Nimmt man sich dann doch mal vor, aufrecht zu sitzen, ist dies doch recht schnell unangenehm. „Das geschieht aus dem einfachen Grund, dass die dafür notwendige Muskulatur zu schwach ist, um den Oberkörper über längere Zeit zu stützen“, weiß Manuel Kebinger, Studioleiter beim Sportpark Fit&Fun in Wasserburg.

 

„Und nach der Schule oder der Arbeit stehen dann Social Media und Handyspiele auf dem Programm – ständig gibt es einen Grund um auf das Smartphone zu schauen, denn es könnte sich ja doch etwas getan haben. Unser Körper ist jedoch nicht blöd und optimiert unsere neue Körperhaltung“, so Kebinger weiter.

So kommt es bei allen, die keinen gezielten körperlichen Ausgleich schaffen, meist dazu, dass die muskulären Gegenspieler an der Oberkörpervorderseite verkürzen und sich ein klassischer „Bürorücken“ oder ein „Handynacken“ manifestiert (Foto oben).

Der Studioleiter weiter: „Von einem Muskel, den ich selten bis nie fordere, kann ich keine Wunder erwarten. Im Gegenteil, unser Körper ist nicht blöd und optimiert unsere neue Körperhaltung, versteift Muskeln und verkürzt Sehnen damit diese Haltung weniger Energie verbraucht. Also muss man den Muskeln die Chance geben, sich durch regelmäßiges und gezieltes Kräftigen und Dehnen zu reaktivieren.“

Konkret bedeutet das: „Trainiere den jeweils schwachen Muskel und dehne den verkürzten Muskel.“

 

Das wissen auch die Trainer vom Sportpark Fit&Fun und haben entsprechend reagiert. Seit rund einem Vierteljahr wird neben dem bekannten chipkartengesteuerten Kraft- Ausdauerzirkel von Milon, auch der Faszien- und Beweglichkeitszirkel von Extrafit eingesetzt. Dessen Geräte geben gerade Schreibtischtätern oder Personen mit einem „Handynacken“, optimal die Möglichkeit, ihre verkürzte Muskulatur zu dehnen und entspannen.

 

Schon mit zwei Zirkeleinheiten pro Woche (30 bis 45 Minuten), werden durch das gezielte Kraft-, Ausdauer- u. Beweglichkeitstraining hervorragende Ziele erreicht:

–      Die Muskeln werden ganzheitlich gekräftigt

–      Das Herzkreislauf-System trainiert

–      Verspannungen werden gelöst

–      die Beweglichkeit und Körperhaltung wird verbessert

–      Schmerzen werden reduzieren

–      Verletzungen werden vorgebeugt

–      die Atmung wird optimiert

–      das Bindegewebe wird gestrafft

 

Gerne können Interessierte dafür ein kostenloses und unverbindliches Probetraining im Sportpark Fit & Fun buchen.

Entweder telefonisch unter 08071/92650 oder direkt online auf:

https://connect.shore.com/widget/sportpark-fit-fun?locale=de

 

Hier sind noch weitere Gründe warum man seine Körperhaltung verbessern sollte:

Eine aufrechte Körperhaltung:

–      Wirkt attraktiver und selbstbewusster

–      Stärkt das Gleichgewicht

–      Sorgt für ausgeglichene Atmung

–      Erhöht das Energielevel im Körper

–      Reduziert Stress

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren