Hagelabwehr ab sofort einsatzbereit

Grünes Licht am Mittag: Überprüfung der neuen Generatoren ist abgeschlossen

image_pdfimage_print

Die gute Nachricht am Freitagnachmittag: Ab sofort ist die Rosenheimer Hagelabwehr einsatzbereit. Am heutigen Mittag hat das Landratsamt die Genehmigung des Luftfahrtbundesamtes bekommen. Es handelt sich um die Hagelabwehr für die Landkreise Rosenheim, Miesbach, Traunstein sowie die Gemeinden aus den Bezirken Kufstein und Kitzbühel. Der Leiter der Einsatzstelle im Rosenheimer Landratsamt, Georg Vogl, ist erleichtert.

Grund für die Verzögerung (wir berichteten) sei eine umfassende Überprüfung der Hagelabwehrflugzeuge und der neuen Silberjodid-Generatoren durch das Luftfahrtbundesamt und die europäische Zulassungsbehörde, EASA, gewesen.

Die beiden neuen Generatoren seien jeweils etwa 3,5 Kilogramm schwerer und ein paar Zentimeter größer, als die bisherigen Generatoren. Darum habe hier eine neue Genehmigung erteilt werden müssen.

Die alten Generatoren waren in die Jahre gekommen und hatten durch Fehlfunktionen und Ausfälle immer wieder zu Problemen geführt. Deshalb hatte der Landkreis neue Generatoren entwickeln lassen.

Die Rosenheimer Hagelabwehr hat derzeit zwei Flugzeuge im Einsatz. Im vergangenen Jahr waren die Piloten 43 Mal im Einsatz, um hagelträchtige Gewitterwolken mit Silberjodid zu impfen.   

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren