Hände weg vom Handy am Steuer

Weiterhin eine unterschätzte Gefahr: Benutzung eines Smartphones beim Autofahren - Polizei kontrolliert

image_pdfimage_print

Zur Bekämpfung der Unfallursache „Handy am Steuer“ wurde gestern von der Polizei gut eine Stunde lang eine Verkehrskontrolle in der Westerndorfer Straße in Rosenheim durchgeführt. Mit folgender Bilanz …

Zwei Pkw-Lenker wurden beanstandet, weil sie während der Fahrt ihr Smartphone zum Telefonieren oder zum Tippen einer Nachricht benutzt hatten.

13 Kraftfahrzeugführer hatten während der Fahrt den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt und wurden gemäß Vorschrift dafür belangt.

Bei einem Lkw bis 7,5t war die letzte Hauptuntersuchung bereits seit mehr als neun Monaten überschritten, weshalb ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde.

Die Polizei wird auch in Zukunft gleichgelagerte Verkehrskontrollen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit durchführe, heißt es am heutigen Donnerstagnachmittag.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Kommentare zu “Hände weg vom Handy am Steuer

  1. Spätzlemagnet

    Für mich unbegreiflich dieses telefonieren während der Fahrt. Da sieht man Fahrer innen in einem 50 Tausend Euro Suv mit Handy am Ohr. Für ne Freisprechanlage reichts dann wohl nimmer. Leute so ein Ding gibts inzwischen für unter 10 Euro.

    Antworten
    1. 50.000 Euro… ja vielleicht für so einen schäbigen VW-SUV. Andere dürften die Freisprecheinrichtung aber schon drin haben.

      Antworten