Hähnchenschenkel in Flammen

Rosenheim: Angebranntes Essen löste gestern Feuerwehreinsatz aus

image_pdfimage_print

Kurz nach 21 Uhr gab es gestern in der Hubertusstraße in Rosenheim einen Feuerwehreinsatz. Ein 21-jähriger Rosenheimer hatte Hähnchenschenkel in eine Pfanne gelegt und besuchte anschließend einen Nachbarn. Der Besuch dauerte dann etwas länger als geplant und das Abendessen fing zu rauchen und zu brennen an. 

Anwohner wurden durch den aktivierten Rauchmelder glücklicherweise schnell auf den angehenden Brand aufmerksam und verständigten die Feuerwehr, die nach Öffnung der Wohnung schnell das brennende Essen als Ursache beseitigen konnte.

Das mehrstöckige Anwesen wurde von der Feuerwehr vorsichtshalber geräumt, nach Lüften konnten aber alle zehn Bewohner nach kurzer Zeit wieder zurück in ihre Wohnungen.

Der 21-jährige bekam den Rettungseinsatz natürlich mit, lief sofort zurück zu seiner Wohnung und in der Eile kam er zu allem Übel auch noch zu Stürz und verletzte sich am Sprunggelenk, dass aber zum Glück nur leicht, denn nach ambulanter Behandlung konnte er vom Rettungsdienst wieder entlassen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren