Guten Morgen, Wasserburg!

Dienstag, 19. September: Gedanken zum Start in den Tag von Magdalena

image_pdfimage_print

Ich habe gesündigt. In den Augen so mancher Leute zumindest. I hob mir gestern an Lebkuacha kafft. Ja, i woaß, mia ham erst September, aber der is so appetitlich in der Bäckereitheke gleng und hod mi mit seinem köstlichen Schokoüberzug angelächelt. De Oans-Fuchzge san förmlich aus meim Geldbeidl aussagsprunga, mitten in de Händ von der Verkäuferin eine …

 

… I war quasi machtlos. Aber wos schmeckt, is guad, hoaßt’s doch immer. Und wenn mir der Lebkuacha im September scho schmeckt, dann is des koa Sünd, sondern a Freid … moand d’Magdalena.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.