Guten Morgen, Wasserburg!

Freitag, 11. Januar: Gedanken zum Start in den Tag von Magdalena

image_pdfimage_print

I muaß mi heid no aufreng. I war gestern in da Fria fast ned aus da Garage außa kemma, weil da Schneepflug do so an fetten Haufa higschom hod. Mit ordentlich Gas geben und einem waghalsigen Wendemanöver hob i’s dann doch no higriagt. Dafür bin i dann z’spaad zum Zug kemma. Der hod aber eh Verspätung ghobt, oiso war’s eigentlich wieder Wurscht. Iaz werd’s dann Zeit, dass i mi in meiner Höhle verkriach und übers Wochenende überwinter. Do gfrei i mi drauf …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Gedanken zu „Guten Morgen, Wasserburg!

  1. …und wenn man einfach mal selber räumt anstatt nur zu schimpfen??
    Die Schneedienste wissen eh nicht mehr, was sie als erstes machen sollen….ist es da zu viel verlangt, dass man mal selber hinlangt?
    In der heutigen Zeit überlegt jeder nur, was der andere nicht gemacht/falsch gemacht hat… anstatt einfach mal selber mit anzupacken – auch wenn es nicht unbedingt zu meinen Aufgaben gehört.
    … schon würde es sich leichter leben…

    53

    6
    Antworten
  2. I sogs ganz langsam,
    damids olle vastenga.
    ES SCHNEIBT, WEILS WINTA IS !

    34

    1
    Antworten