Guten Morgen, Wasserburg!

Mittwoch, 28. November: Gedanken zum Start in den Tag von Magdalena

image_pdfimage_print

Gestern hab ich Mal wieder gemerkt, wie wenig es braucht, um glücklich zu sein. D’Oma hat a Brotsuppn gmacht. Und de war so dermaßen guad. So einfach, aber so guad. A Essen, des direkt vom Magen ins Herz geht. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

2 Gedanken zu „Guten Morgen, Wasserburg!

  1. Patricia Reichert

    Liebe Magdalena,
    wo wohnt die Oma????
    Liebe Grüße
    Patricia

    3

    1
    Antworten
    1. So schaut´s aus! Die Omas, de a gschmackige, aufgschmolzene Brotsuppen macha können und sonst auch mit einfachen Zutaten a super Essen auf´n Tisch zaubern, sterben leider aus . . . Fast Food läßt grüßen . . .

      7

      0
      Antworten