Guten Morgen, Wasserburg!

Donnerstag, 7. Juni: Gedanken zum Start in den Tag von Magdalena

image_pdfimage_print

Wenn’s blitzt, einfach die Sekunden zählen bis es donnert, und dann weiß man, wie weit das Gewitter weg ist. Dachte ich zumindest. Bis mich gestern ein Gscheidhaferl eines Besseren belehrt hat. Da muss man sogar noch rechnen. Erst mal 343,2, weil das die Schallgeschwindigkeit ist und dann … 

geteilt durch 1000, damit man die Meter in Kilometer umrechnet. Wenn der Donner also 10 Sekunden nach dem Blitz ankommt, wäre das Gewitter 3432 Meter weit weg, also rund dreieinhalb Kilometer. Wenn i des Ganze aber mit 13 oder so rechnen müsste, dann beißt’s aus. Deswegen gibt’s für Rechenfaule wie mich eine nicht ganz so exakte, aber einfachere Faustregel: Abstand zwischen Blitz und Donner in Sekunden . geteilt durch 3 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.