Großes Interesse am Urlaub daheim

Halbjahres-Bilanz beim Tourismusverband Chiemsee-Alpenland

image_pdfimage_print

„Unsere Gäste sind mit Abstand die Besten“ – unter diesem Motto zog der Tourismusverband Chiemsee-Alpenland jetzt Bilanz fürs erste Halbjahr. Dabei hat das Lob gleich doppelten Charakter: Einmal, weil man sich im Zuge der Corona-Lockerungen wieder freut, Gäste empfangen zu dürfen und zum zweiten, weil die Besucher gebeten werden, die erforderlichen Abstands- und Hygiene-Regeln zu beachten.

Ein eigenes Hinweisplakat hat der Tourismusverband mit seiner Geschäftsführerin Christina Pfaffinger und mit Sitz im Hatzhof in Bernau-Felden erstellt, um den Gästen aktuelle und überschaubare Hinweise zu geben. Diese Plakate haben auch alle Tourist-Informationen für ihre Fremdenverkehrsbetriebe erhalten, dabei endet die Botschaft mit dem Satz: „Nur gemeinsam pack mas´s, Vergelt´s God und Danke!“

Wie Johanna Kagerer, Leiterin vom Info-Center des Tourismusverbandes Chiemsee-Alpenland (CAT), informierte, waren im heurigen Juni 1.008 Besucher im Hatzhof, um sich beraten zu lassen oder um ein Quartier zu bestellen. „Im Vergleich zum Juni 2019, als 1.200 Besucher am Infocenter waren, ist das in Corona-Zeiten noch eine gute Zahl“, so die Touristikerin, die weiter zu berichten weiß, dass im Juni 2020 mit 850 Prospekt-Versendungen fast doppelt so viele waren wie im Vorjahres-Juni.

„Seit April haben die telefonischen Prospekt-Anfragen um zirka 30 Prozent zugenommen. Der bisherige Jahresdurchschnitt von 33.000 Prospekt-Aussendungen wird heuer sicherlich übertroffen werden.“

Das Infocenter ist eine Abteilung der Chiemse-Alpenland Tourismus GmbH & Co.KG, diese wiederum ist für das touristische Marketing der Region mit insgesamt 48 Mitgliedskommunen zuständig.

Fotos: Hötzelsperger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren