Großer Dank an Hans Fischer

Eiselfing: Er leitete 30 Jahre lang die Schützengesellschaft - Nachfolger ist Hans Eicher

image_pdfimage_print

„30 Jahre als Schützenmeister müssen genug sein. Es ist jetzt einfach an der Zeit, die Aufgaben in andere Hände zu übergeben“, betonte der scheidende Amtsinhaber Hans Fischer (links). Er hatte die Funktion an der Spitze der Schützengesellschaft „Gemütlichkeit“ 1883 Eiselfing vor langer Zeit im Jahre 1987 vom heutigen Ehrenschützenmeister Rupert Niederlechner übernommen. In den drei Jahrzehnten sei stets das Wohle der Schützengesellschaft im Mittelpunkt seiner Aktivitäten gestanden. Besonders stolz sei er auf den erfolgreichen Umbau mit Sanierung des Schützenheims im Gasthaus Sanftl, sagte er bei der Jahreshauptversammlung.

Hand in Hand: Unser Foto oben zeigt von links die neue Vorstandschaft mit Elias Graf, Hans Fischer, dem neuen Schützenmeister Hans Eicher, seinem neuen Stellvertreter Wolfgang Stemmer und Carolin Stemmer.

Auch die sportlichen Erfolge von Hans Fischer wie etwa der Titel des Gaukönigs mit dem Luftgewehr 2013 wurden im Rahmen einer Fotopräsentation ausdrücklich gewürdigt. Er dankte seiner Familie und den Stellvertretern für die stets große Unterstützung. Und an die anwesenden Mitglieder richtete er zum Abschluss noch eine Bitte: „Lasst der neuen Vorstandschaft immer das gleiche Vertrauen zukommen wie bislang, dann kann unser Verein wirklich optimistisch in die Zukunft blicken.“

Als Beisitzer bleibt er der Vorstandschaft erhalten.

Zuvor war der bereits seit zwölf Jahren als stellvertretender Schützenmeister fungierende Hans Eicher ohne Gegenstimme zu Fischers Nachfolger gewählt worden. Er bedankte sich für das eindeutige Votum und versprach, seine gesammelten Erfahrungen für eine erfolgreiche Tätigkeit als oberster Vereinsverantwortlicher zu nutzen.

Als neuer Stellvertreter steht ihm ab sofort der ebenfalls mit großer Mehrheit gewählte, bisherige zweite Sportleiter Wolfgang Stemmer zur Seite.

Dessen wiederum freigewordener Posten wird nun von Carolin Stemmer übernommen. Ins durch Versammlungsbeschluss neu geschaffene Amt des zweiten Jugendleiters wählten die Mitglieder Elias Graf. Für die nicht mehr angetretene Beisitzerin Magdalena Lebmeier stellte sich der bisherige Schützenmeister Hans Fischer zur Verfügung und komplettiert damit den auf allen übrigen Positionen für weitere drei Jahre einstimmig bestätigten, neuen Vereinsvorstand.

Lorenz Freiberger ließ in seiner Funktion als Sportleiter die abgelaufene Wettkampfsaison Revue passieren. Besonders hervorzuheben war hier die erfolgreiche Qualifikation von gleich fünf Schützen aus Eiselfing für die Deutsche Meisterschaft. „Nach einem leichten Einbruch in der Vorsaison können wir bei unseren Mannschaften aktuell wieder einen erfreulichen Aufwärtstrend feststellen.“

Dieses positive Bild rundeten laut Jugendleiterin Irina Stemmer neben der Aufnahme neuer Nachwuchsschützen beispielsweise auch der Gewinn der 2017 erstmals ausgelobten Gaujugendscheibe sowie ein oberbayerischer Mannschaftstitel mit Eiselfinger Beteiligung ab.

GR

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren