Großeinsatz im Nachbarlandkreis

Bub zündelt - Wohnung in Flammen - Über 100 Floriansjünger rücken aus

image_pdfimage_print

Gegen 11.30 Uhr kam es am heutigen Pfingstmontag in Grafing im Nachbarlandkreis Ebersberg in einem Mehrfamilienhaus zu einem Zimmer-Brand. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte sich der vierjährige Sohn aus dem Esszimmer heimlich ein Feuerzeug geholt. Damit ging der Bub in das Schlafzimmer der Eltern und wollte dort eine Kerze anzünden. Dabei fing der Vorhang Feuer und es entwickelte sich schnell ein Zimmer-Brand.

Die Mutter hat das Feuer   glücklicher Weise schnell bemerkt und konnte den Brand mit Hilfe eines Feuerlöschers erfolgreich eindämmen. Die alarmierte Feuerwehr brachte  den Brand schnell unter Kontrolle und konnte ihn löschen.

Da es sich um ein Mehrfamilienhaus handelte und das genaue Ausmaß des Brandes zunächst nicht feststand, waren zirka 115 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren im Einsatz.

Da der Brand schnell gelöscht werden konnte, ist nur geringer Sachschaden entstanden und es kam zu keinerlei Personenschäden. Die Polizei schätzt den Schaden auf ca. 5.000 Euro.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren