„Große Einrichtungen erhöhen Zahlen”

122 Corona-Fälle in Wasserburg: Bürgermeister Michael Kölbl nimmt Stellung

image_pdfimage_print

Knapp ein Prozent der Wasserburger sind mittlerweile positiv getestet – 122 Corona-Fälle gab es in der Stadt bis gestern, das meldete heute das Landratsamt Rosenheim (wir berichteten). „Wir nehmen damit weder im positiven, noch im negativen Sinne eine Sonderstellung im Landkreis ein. Bei uns kommt erschwerend allerdings hinzu, dass wir große Betreuungs- und Pflegeinrichtungen wie Attel oder Gabersee im Stadtgebiet haben, was die Zahlen natürlich nach oben treibt.” Man werde die Entwicklung nach wie vor sehr genau im Auge behalten, so Kölbl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren

9 Kommentare zu “„Große Einrichtungen erhöhen Zahlen”

  1. Warum erst jetzt so spät, die genaue Anzahl der Erkrankten? Hätte doch vorher gegeben.

    Antworten
    1. weil Rosenheim jetzt offiziell einen neuen Landrat hat, der offensichtlich etwas auf den Tisch klopft

      Antworten
  2. Da Frag mal das Landratsamt/Gesundheitsamt.

    Antworten
  3. Was bringt es denn wenn man die genaue Zahl weiß? Das sind ja alle Fälle auch die schon wieder Genesenen. Ist man dann vorsichtiger/weniger vorsichtig je nachdem wie viele Fälle es gibt?

    Antworten
  4. Man muss nicht nur die großen Pflegeeinrichtungen erwähnen
    Sondern auch die große Anzahl der Unvernünftigen die es immer noch gibt.Die noch in großen Gruppen auf Bänken sitzen zum Ratschen.Wirtinen die stundenlang Party machen und Menschen die in Supermärkten alles anfassen.Ein bisschen mehr Vernunft und Solidarität würde schon weiterhelfen.

    Antworten
  5. Natuerlich haette sich unser Bgm diesen Kommentar sparen koennen. Jeder, der n bissi rechnen und logisch denken kann, sollte in der Lage sein, die Zahl so zu interpretieren, aber was gibt es dazu schon wieder unsachlich zu polemisieren.
    Nein, es ist nicht die Zahl der Erkrankten, es ist die Zahl der positiv Getesteten. Im Gegensatz zu Ebe, kriegen das die Behörden in Ro noch immer nicht hin, 3 Zahlen zu liefern.
    Ja bitte, schauen wir mal, ob da Otto da nen frischen Wind in die Bude bringt.
    Und wo Missi die Baenke sieht, wo man in grossen Gruppen sitzen kann… Und wieviel Wirtinen sie in Wabu kennt???
    .. Die auch noch wilde Parties feiern…
    Ein bisschen weniger Polemik wäre da sicher auch ein Zeichen von Vernunft.
    Und mit Solidarität haben solche Bemerkungen wohl wenig zu tun.
    Aja, de Dapper in die Supermärkte, stimmt, das ist unkultiviert und primitiv. Gut, dass es noch Plastikverpackungen gibt.

    Antworten
  6. @ smoker.
    Der neue Landrat ist erst ab 1.Mai offiziell in Amt.

    Antworten
  7. Vielen Dank an alle Wasserburger Búrger.Jeder hält sich an die Vorschriften…Abstand.. ect.
    Leider wird viel zu wenig kontrolliert.. wer da so durch unser kl.Stadt fährt oder sich auf hält…zum Eis essen ,oder sich eine e Mahlzeit zu holen !Laut Kennzeichen.. Mühldorf/Ebersberg/München….!Wo bleibt da die Kontrolle?

    Antworten
    1. @A. Maier
      Komme aus einer Nachbargemeinde und habe einen Dienstwagen mit PA Kennzeichen.
      Hätte gedacht ich mache was gutes, wenn ich in Wasserburg Essen zum mitnehmen hole…..??!!
      Leute denkt mal nach bevor ihr schreibt, komme mir langsam vor wie in der ehemaligen DDR….bin für Ausgangsbeschränkung, aber bitte unterstützt unsere Gaststätten in dieser-, für viele Betriebe auch wirtschaftlich schweren Zeit.

      Antworten