Gospel-Train wieder in Rott

Benefizkonzert am 10. März in der Pfarrkirche

image_pdfimage_print

Nach seinem Konzert vor fast zwei Jahren in der bis auf den letzten Platz gefüllten Rotter Pfarrkirche macht der Gospel-Train erneut dort Station. Am Samstag, 10. März, um 19 Uhr wird sich der überregional bekannte Chor als Gast der dortigen Pfarrgemeinde mit gewohntem Herzblut und mitreißender Energie seinem Publikum präsentieren. Der Reinerlös des Konzertes geht an den Förderverein des Betreuungshofes Rottmoos und an den Rotter Arbeitskreis Asyl.
Der gut 35-köpfige Chor blickt in diesem Jahr bereits auf sein 40-jähriges Bestehen zurück und repräsentiert damit einen der traditionsreichsten Chöre in diesem Metier. Sein Jubiläumsjahr will der Gospel-Train mit drei stimmungsvollen Konzerten feiern. Dass eines davon in Rott stattfindet, zeigt, „dass auch der Chor sehr emotionale und nachhaltige Erinnerungen aus dem Auftritt von 2016 mitgenommen hat“, sagt Michael Gäßl, seit 20 Jahren musikalischer Leiter des Chores.

 

Nur begleitet von Klavier, E-Bass, Schlagzeug und einem Saxophon möchte der Gospel-Train seine Zuhörer mit schwungvollen und emotionsgeladenen Liedern zum Mitsingen und -klatschen motivieren. Aber auch mit zarten und ruhigen Klängen zeigt er, welch emotionale Bandbreiten und welche Botschaften die Musik der schwarzen Afro-Amerikaner zu bieten hat. Das Repertoire reicht von afrikanischen Liedern über traditionelle Spirituals bis hin zu modernen Contemporary-Gospelsongs.

 

Der Gospel-Train freut sich wieder auf eine volle Kirche, um zusammen mit alten Bekannten und neuen Freunden dieser hinreißenden Musik einen kurzweiligen Abend zu verbringen.

 

Das Konzert beginnt um 19 Uhr, Einlass bereits ab 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

 

Weitere Informationen zum Chor, zur Musik sowie zur Geschichte des Chores finden sich auf unserer Homepage unter dem Link: www.gospel-train.de.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.