Gold und Silber für Wasserburg

Selina Racky die Beste: Erfolg beim 3. Schach-Pokalturnier des MTV Ingolstadt

image_pdfimage_print

Nach einem Fehlstart – Selina und Benedikt Racky verloren in der ersten Runde – starteten die beiden Wasserburger Nachwuchskombinierer durch und gewannen alle folgenden Runden beim 3. Schach-Pokalturnier des MTV Ingolstadt. Selina gewann ihre Altersgruppe, Benedikt holte in seiner Silber.

Zum 3. Schach-Pokalturnier des MTV Ingolstadt kamen insgesamt 82 Teilnehmer. Das Hauptfeld mit 34 Kindern bestritt fünf Runden im „Schweizer System“. Da tobten die Pläne und Kombinationen über die Spielbretter und die besten setzten sich durch. Zwischen den Runden tobten sich die Kinder am angrenzenden Sportplatz körperlich aus.

Die Endabrechnung ergab in den Altersgruppen folgende Pokalplätze:

U12
1. Selina Racky, SK Wasserburg, 4 Punkte (11 Wertung)
2. Kilian Hilpoltsteiner, MTV Ingolstadt, 4 (9,5)
3. Hannes Weiß, SC Eggerbachtal, 3

U10
1. Finn Hesbacher, TV Großostheim, 5
2. Benedikt Racky, SK Wasserburg, 4
3. Felix Bock, TSV Bindlach, 3,5

U8
1. Laura Sophie Bauer, SC Postbauer-Heng, 3 (12)
2. Ferdinand Lipinsky, SC Tarrasch München, 3 (10,5)
3. Henry Uhl, SC Noris-Tarrasch Nürnberg, 2,5
6. Noah Racky, SK Wasserburg, 1

Die älteren Teilnehmer spielten in zwölf Vierergruppen jeder gegen jeden. Die Wasserburger schnitten wie folgt ab:

Gruppe 8
1. Emre Cölkusu, MTV Ingolstadt, 2
2. Kenzo Strauß, SK Wasserburg, 2
3. Eric Navarro Jahnke, MTV Ingolstadt, 1
4. Christoph Reger, SK Neumarkt, 1

Gruppe 9
1. Lars Baumgart, SC Garching 1980, 3
2. Lukas Weber, MTV Ingolstadt, 2
3. Fabian Meyer, SK Wasserburg, 1
4. Leonardo Fellmann, SC Vaterstetten-Grasbrunn, 0

Gruppe 12
1. Silvan Röder, SK Bruckmühl, 3
2. Christian Eppenich, SK Bruckmühl, 2
3. Paul Prischepa, SK Wasserburg, 1
4. Pandu Bangsa, SK Kelheim 1920

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.