Giftköder am Inndamm

Am Inndamm in Wasserburg treibt derzeit wieder ein Hundehasser sein Unwesen. Zwischen Realschule und der Baustelle am Schöpfwerk (Riedener Weg) sind seit ein paar Tagen Giftköder ausgelegt, meldet heute Mittag die Polizei Wasserburg. Hundehalter sollten besondere Vorsicht walten lassen. Bereits mehrere Hunde zeigten starke Symptome einer Vergiftung und mussten in eine Tier-Klinik gebracht werden. Der Vorfall wurde bereits bei der Polizei angezeigt. Die Wasserburger Inspektion ermittelt.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu Tat und Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Wasserburg, Telefon 08071/91770, zu melden.