Gerd Kirchner aus Edling bester Schütze

Seit fünf Jahren Rundenwettkampf der Auflageschützen – Finale in Isen

image_pdfimage_print

Seit fünf Jahren führt der Schützengau Wasserburg/Haag einen Rundenwettkampf für die Auflageschützen durch. Schützenmeister Martin Soller vom Verein „Stiller Winkel“ St. Leonhard hatte die Gründung forciert und zeichnete jetzt auch für die Durchführung des Wettbewerbs verantwortlich. Heuer haben sich 18 Mannschaften mit 58 Schützen daran beteiligt. Bei dem Wettbewerb wurden zwischen November und März fünf Durchgänge je an einem Samstag geschossen. Mit einem Edlinger als Sieger …

Unser Foto zeigt von links die Zweitplazierte Gerti Kühnstetter von Lorenzi Reichertsheim, den Sieger Gerd Kirchner vom SV Edling und Johann Deml  als Dritter von der SG Zellereith.

Bei der Siegerehrung in Isen wurden nicht nur die Mannschaften geehrt, sondern noch in einem sehr spannenden Wettbewerb der beste Schütze ermittelt. Dafür hatten sich die besten neun Schützen qualifiziert. Nach zwei Schuss fiel der bis dahin schlechteste weg. Im Weiterverlauf schied immer nach zwei Runden dann wieder einer aus.

Nach hartem Kampf um Zehntelringe setzte sich Gerd Kirchner vom SV Edling ganz knapp vor Gerti Kühnstetter von Lorenzi Reichertsheim und Johann Deml von der SG Zellerreith durch.

Die Gemeinde Isen spendierte nicht nur für den Sieger einen Geschenkkorb, sondern auch für den Schneiderpreis-Gewinner Manfred Hallmann von der SG Stauham. Er war als erster im Finale ausgeschieden. Marktgemeinderatsmitglied Josef Schweiger überreichte im Namen der Gemeinde Isen die Präsentkörbe.

In der Gruppe A setzte sich der SV Edling vor St. Wolfgang, Reitmehring, Griesstätt,  Pemmering und Babensham durch.

Bester Einzelschütze dieser Gruppe war Lorenz Bodmeier mit 298 Ringen. Ihm folgten Josef Hintermaier aus St. Wolfgang (294,2) und Helmut Hobmaier aus Pemmering (293,8).

In der Gruppe B ging der Sieg an Staudham vor Reichertsheim, Edling II,  Zellerreith, St. Leonhard und Stauden.

Bei den Einzelschützen traf Manfred Hallmann (291,0) am besten. Auf den Plätzen folgten Josef Lechner aus Reichertsheim (289,8) und Josef Eib aus Stauden (288,2).

Den Sieg in der Gruppe C holte Reitmehring II vor Burgrain, Pemmering II, Penzing und den beiden Teams aus Isen.

Hier war in der Einzelwertung Anne Stachl aus Pemmering (290,0) vor Christian Mayer aus Penzing (288,5) und Josef Lerch aus Burgrain (286,6) vorne.

Die drei Gruppensieger erhielten zu ihrer Urkunde jeweils noch ein starkes Stück Geselchtes und das Brot dazu.

Bei der Preisverteilung in Isen waren 50 Schützen anwesend und jeder erhielt eine Brotzeit vom guten Büffet und Getränke, gestiftet vom Gau Wasserburg-Haag.

ju

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.