Gemeinwohlökonomie ist das Thema

Öffentlicher Vortrag am Donnerstag, 18. Juni, virtuell als Webinar

image_pdfimage_print

Ein Beispiel für nachhaltige Unternehmensführung ist das Konzept der Gemeinwohlökonomie. Dieses Modell und die dahinterstehenden Motive sind Mittelpunkt eines öffentlichen Vortrags am Donnerstag, 18. Juni, von 9.45 bis 13.15 Uhr am Campus Burghausen der Technischen Hochschule Rosenheim. Die Referenten, Albert Bernstetter und Werner Furtner aus Edling (links), verfügen über langjährige praktische Erfahrung als selbständige Unternehmer in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Projektmanagement.

Sie sind zur Überzeugung gelangt, dass es an der Zeit ist unsere Art zu wirtschaften zu ändern, um eine bessere, enkeltaugliche Zukunft zu gestalten. Sie sind Koordinatoren der Regionalgruppe Gemeinwohlökonomie für den Altlandkreis Wasserburg.

Der Vortrag findet virtuell als Webinar im Rahmen des Seminars „Operative Unternehmensführung“ unter Leitung von Professor Dr. Andreas Fieber aus Pfaffing statt. Interessierte sind herzlich eingeladen. Eigene Anmerkungen oder eine Diskussion sind selbstverständlich möglich.

Bei Interesse eine Email an andreas.fieber@th-rosenheim.de senden. Dann erhält man den Link zugesandt.

Die Teilnahme ist sehr einfach: Man benötigt nur einen Internetanschluss und muss auf den zugesandten Link klicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren